1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Bad Wiessee

Umnutzung zur Ferienwohnung: Nicht jedem schmeckt das

Erstellt:

Kommentare

ILLUSTRATION: Ein Schlüssel mit einem Schlüsselanhänger, auf dem "Ferienwohnung" zu lesen ist, hängt am 24.04.2014 an einer Wohnungstür in Berlin. Foto: Britta Pedersen/dpa (Zu dpa "Touristen statt Mieter? Wohnungsvermittler klagen gegen Schutzgesetz" vom 15.10.2015)
(Symbolbild) © dpa/Britta Pedersen

Der Wiessee Bauausschuss hat einer Nutzungsänderung von einer „normalen“ zu einer Ferienwohnung zugestimmt. Jedoch gab es Kritik.

Bad Wiessee – Urlaubsgäste statt dauerhafter Bewohner: Die östliche Erdgeschosswohnung seines an der Söllbachtalstraße gelegenen Anwesens in Bad Wiessee möchte der Eigentümer künftig als Ferienwohnung nutzen. Dem Bauausschuss lag in der jüngsten Sitzung ein entsprechender Antrag auf Nutzungsänderung vor. Das Einvernehmen wurde erteilt – allerdings waren nicht alle Gremiums-Mitglieder begeistert.

Immer mehr Ferienwohnungen im Ortskern: Dafür gibt‘s Kritik

Kritik gab’s von CSU-Gemeinderat Peter Kathan. Der Trend, dass zunehmend Wohnraum im Ortskern in Ferienwohnungen umgewandelt werde, gefalle ihm nicht, machte er deutlich. Er werde seine Zustimmung deshalb verweigern, kündigte Kathan an.

Befürworter sagen: Wiessee kann Ferienwohnungen gut gebrauchen

Kurt Sareiter (CSU) beurteilte die Sachlage anders. „Das wird sicher eine sehr schöne Ferienwohnung“, meinte er. Auch die Lage direkt am Söllbach sei in Ordnung. „Wenn der Eigentümer das will, sollte man ihm die Genehmigung nicht versagen“, fand Sareiter. Bad Wiessee könne auch Ferienwohnungen gut gebrauchen. Bernd Kuntze-Fechner (SPD) war ebenfalls dafür: An dieser Stelle seien ohnehin viele Ferienwohnungen drumherum. Die Entscheidungen, so Kuntze-Fechner, müssten immer einzelfallbezogen getroffen werden.

Mit 7:2-Stimmen sprach sich der Bauausschuss für die Nutzungsänderung aus. Die endgültige Entscheidung treffe letztlich das Landratsamt, wie Bauamtsleiter Anton Bammer erläuterte.

Auch interessant

Kommentare