1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Bad Wiessee

Unbelehrbar: Tegernseer ohne Führerschein zum zweiten Mal am Steuer erwischt

Erstellt:

Von: Gabi Werner

Kommentare

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift „Halt Polizei“ hoch (Symbolbild)
Bei Kontrollen am Tegernsee gingen einer Zivilstreife der Polizei (Symbolbild) in den vergangenen Tagen mehrere Verkehrssünder ins Netz. © Daniel Bockwoldt/dpa

Mit mehreren Verkehrsdelikten bekam es die Polizei Bad Wiessee jetzt zu tun. Besonders unbelehrbar zeigte sich ein Tegernseer: Er besitzt keinen Führerschein - und wurde wieder am Steuer erwischt.

Bad Wiessee - Eine Zivilstreife der Polizei kontrollierte am Dienstag (28. Juni) gegen 16.45 Uhr einen 43-jährigen Mann aus Tegernsee in der Koglkopfstraße in Bad Wiessee in seinem Pkw. Der Fahrer gab an, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei und eine solche auch noch nie besessen habe. Eine Überprüfung im Polizeicomputer ergab laut Polizeibericht, dass der 43-Jährige bereits am Donnerstag der Vorwoche in Tegernsee kontrolliert und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden war. „Besonders unverständlich: Der Beifahrer, der sich jeweils mit im Pkw befand, hatte einen Führerschein“, schreibt die Polizei.

Am Mittwoch (29. Juni) gegen 17.30 Uhr überprüfte die Zivilstreife dann einen Renault mit Münchner Zulassung in der Münchner Straße in Gmund. Dabei wurde festgestellt, dass der Wagen bereits seit Herbst vergangenen Jahres nicht mehr versichert ist. Der Renault wurde noch vor Ort entstempelt. Den Fahrer, einen 40-jährigen Münchner, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Etwas zu tief ins Glas geschaut hatte ein 52-jähriger Renault-Fahrer aus Miesbach am Mittwochabend. Er wurde gegen 21.15 Uhr in der Tegernseer Straße in Gmund einer Kontrolle unterzogen. Der Alkomat zeigte einen Wert von etwa 1,2 Promille an. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Er muss sich auf ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gefasst machen.

gab

Auch interessant

Kommentare