+
Demolierte Front: Der Hyundai des 56-jährigen Wiesseers nach dem Unfall.

Ursache noch unklar

Unfall auf B318: Wiesseer (56) fährt gegen Baum

Auto gegen Baum: Diese Nachricht lässt meist Schlimmes vermuten. Genau so ein Unfall hat sich am Sonntagnachmittag in Bad Wiessee ereignet. 

Bad Wiessee - Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ist ein 56-jähriger Wiesseer auf der B318 auf Höhe des Fristo-Getränkemarktes am frühen Nachmittag allein beteiligt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Unfallursache sei noch unklar. Durch den Aufprall sei der Mann leicht verletzt und von einem Krankenwagen weggebracht worden. Den Sachschaden an seinem Auto, einem Hyundai, belaufe sich auf rund 10.000 Euro,  der „Fremdschaden“ am Baum auf 500 Euro.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesseer (21) mit Amphetamin erwischt - das ist seine Erklärung
Ein Wiesseer (21) wurde mit 0.37 Gramm Amphetamin in einem Münchner Club erwischt. Seine Erklärung brachte den Richter zumindest ins Grübeln - und er hatte einen Rat.
Wiesseer (21) mit Amphetamin erwischt - das ist seine Erklärung
Achtung: Glaslstraße in Rottach wird gesperrt
Die Glaslstraße in Rottach-Egern bekommt einen neuen Belag. Dafür muss die Straße allerdings bald komplett gesperrt werden, sofern das Wetter passt.
Achtung: Glaslstraße in Rottach wird gesperrt
Große Party mit viel Promi-Alarm: Das ist der neue Sternekoch am Tegernsee
Der neue Sternekoch am Tegernsee, Thomas Kellermann (47), soll vor allem für eins stehen: Heimat. Mit einer großen Party mit viel Prominenz wurde er nun in die Egerner …
Große Party mit viel Promi-Alarm: Das ist der neue Sternekoch am Tegernsee
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 18. Juni
Wir starten in die zweite WM-Woche. Den Tipp des Tages haben heute Franz Leitner, Vereinswirt des SV Miesbach, und Merkur-Mitarbeiter Hans-Peter Koller.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 18. Juni

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.