+
Bereit für den Auszug: Josef Lederer gibt seine Wohnung auf. Sie befindet sich in dem Gebäude, das in der Bildmitte zu sehen ist. Hinter Lederer erhebt sich das markante Hauptgebäude. 

Josef Lederer geht vor dem Abriss

„Kann mich hier nicht festkrallen“: Letzter Hotelbewohner zieht nun doch aus

  • schließen

Die Fledermäuse werden umgesiedelt, und jetzt plant auch Josef Lederer seinen Umzug. Innerhalb der nächsten drei Monate will er seine Wohnung räumen. Dann steht dem Abriss nichts mehr im Wege.

Bad Wiessee– Eigentlich wollte Josef Lederer (78) bleiben, bis das Abrisskommando anrollt. „Aber ich kann mich hier nicht festkrallen, bis man mich auf der Bahre rausträgt“, sagt er jetzt. Er habe keine Chance mehr, den Abbruch des Hotels zu verhindern, das einst seiner Familie gehörte. Nun, wo klar ist, dass auch der Naturschutz dem Abriss nicht im Weg steht. Wie berichtet, wird die im Gebäudekomplex beheimatete Fledermaus-Population umgesiedelt.

Lederer plant den Auszug, packt seine Sachen zusammen. Allein. Seine Haushälterin Anneliese (85) kann ihm nicht mehr helfen. Nach einem Sturz musste sie ins Krankenhaus, künftig lebt sie in einem Pflegeheim. Allein wird Lederer, selbst schwer krank, nicht mehr lange in seiner Wohnung ausharren. „Innerhalb der nächsten drei Monate ziehe ich aus“, sagt Lederer. Wohin, das verrät er nicht. Nur so viel: Bad Wiessee verlässt er nicht.

Um den Abriss des Hotels zu verhindern, hat Lederer erbittert gekämpft. Dabei hat er den Komplex bereits 2011 verkauft, einen Tag vor der Zwangsversteigerung. Seit 2015 gehört die Immobilie der Tegernseer Unternehmer-Familie Strüngmann. Sie plant ein Luxushotel sowie fünf Wohn- und Geschäftshäuser. Der Bebauungsplan ist in Arbeit, einen Termin für den Abbruch gibt es bisher nicht. Lederer wird noch einmal an die Regierung von Oberbayern schreiben, um für den Erhalt zu werben: „Ich hoffe auf Einsicht.“

Mit dem Auszug will Lederer nicht mehr lange warten. Aber es gibt einiges zu tun. Er will einen guten Platz für seine Ponys suchen, die ihren Stall auf dem Gelände haben. Kopfzerbrechen macht ihm das Inventar der Häuser, das ihm gehört. Er werde es nicht schaffen, selbst für die Verwertung zu sorgen, meint Lederer: „Da wird Herr Strüngmann viel kaputt schlagen müssen, was noch gut ist.“ 

Vor mehreren Jahren hatten wir einen Hotelrundgang gemacht:

Hotel Lederer in Bad Wiessee - Fotos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt will auch Bad Wiessee die Anti-Zweitwohnungs-Satzung
Das Beispiel Berchtesgaden macht Schule: Nach Kreuth und Rottach-Egern will mit Bad Wiessee nun die dritte Gemeinde am Tegernsee eine Anti-Zweitwohnungs-Satzung …
Jetzt will auch Bad Wiessee die Anti-Zweitwohnungs-Satzung
Tragödie am Tegernsee: Frau überquert Zebrastreifen und wird von Mercedes tödlich erfasst
In Bad Wiessee hat sich ein schwerer Verkehrsunfall mit einer Fußgängerin ereignet. Die 52-jährige Frau ist in der Nacht auf Samstag ihren schweren Verletzungen erlegen. 
Tragödie am Tegernsee: Frau überquert Zebrastreifen und wird von Mercedes tödlich erfasst
Tresor auf dem Schubkarren: Aufmerksamer Nachbar verhindert in Rottach-Egern Diebstahl 
Knacken konnten die Einbrecher den Tresor offenbar nicht. Also packten sie ihn nach dem Einbruch in einem Kreuther Betrieb auf einen Schubkarren. Das blieb nicht …
Tresor auf dem Schubkarren: Aufmerksamer Nachbar verhindert in Rottach-Egern Diebstahl 
Schicksal ungewiss: Bekommt der Schwan von der Schwaighofbucht noch eine Chance?
Was wird aus dem aggressiven Schwan von der Schwaighofbucht? Wegen seiner Angriffe auf Paddler war der Vogel im Frühjahr in die Schlagzeilen geraten. Seine Zukunft ist …
Schicksal ungewiss: Bekommt der Schwan von der Schwaighofbucht noch eine Chance?

Kommentare