Im Schilfgürtel nahe des Terrassenhofs war der Schwan gestern deutlich zu sehen.
+
Im Schilfgürtel nahe des Terrassenhofs war der Schwan gestern deutlich zu sehen.

Gemeinde appelliert an Spaziergänger und Hundehalter

Vorsicht vor Schwanen-Nest im Wiesseer Schilf

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Ein Schwanen-Paar brütet im Wiesseer Schilfgürtel auf Höhe des Hotels Terrassenhof. Daher bittet die Gemeinde um Vorsicht. Erinnerungen an den Problem-Schwan kommen hoch.

Bad Wiessee – Dieses Schild, das die Gemeinde Bad Wiessee an der Seeuferpromenade auf Höhe des Hotels Terrassenhof aufgestellt hat, ist nicht zu übersehen. „Achtung! Brütende Schwanenfamilie! Bitte Abstand halten und Hunde anleinen“ steht darauf. Im dortigen Schilfgürtel hat sich ein Schwanenpaar mit einem Nest niedergelassen, um in dem Gelege nun seinen Nachwuchs auszubrüten.

Schwanen-Gelege im Wiesseer Schilf: Warnung vor aggressivem Verhalten

Die Gemeinde bittet deshalb darum, dem Gelege fern zu bleiben und die Tiere in Ruhe brüten zu lassen. Um ein Aufscheuchen der Schwäne zu vermeiden, wird an Hundebesitzer appelliert, ihre Vierbeiner anzuleinen. Die Gemeinde will damit vermeiden, dass es zu aggressiven Attacken kommt, da brütende Schwäne ihr Nest verteidigen und anders reagieren, als zu „normalen“ Zeiten.

Schwanen-Paar brütet im Wiesseer Schilf: „Hat mit Problem-Schwan von Tegernsee vermutlich nichts zu tun“

Sieben Höckerschwäne wurden im April am Tegernsee gezählt, „darunter zwei Paare“, berichtet der Gmunder Vogel-Experte Wolfgang Hiller. Dass es sich bei dem Wiesseer Männchen um den aggressiven Schwan handelt, der 2019 in der Tegernseer Schwaighofbucht vorrangig auf Stand-up-Paddler losgegangen ist, hält Hiller für unwahrscheinlich. Aber: Der Problem-Schwan könnte mit seinem Weibchen immer noch dort verweilen und auch brüten. „Daher ist auch dort Vorsicht und Umsicht geboten“, sagt Hiller.  

Lesen Sie hier: Das Problem mit den Graugänsen.

Eine Auswahl aller relevanten News und Geschichten erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter regelmäßig und direkt per Mail. Melden Sie sich hier an für Tegernsee.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare