Abgedeckt: Auf dem Balken am Hotel Lederer in Bad Wiessee waren im Sommer noch die Schriftzüge „88“ und „SS“ zu sehen. Nun haben Unbekannte sie entfernt. Sie vermuten einen rechten Hintergrund.

Waren das Nazi-Symbole am Hotel Lederer?

Sonderbare Aktion und verdächtige Zeichen:„88“ und „SS“ getilgt

Unbekannte haben am Hotel Lederer in Bad Wiessee ein Holzbalken bearbeitet. Sie vermuteten Nazi-Symbole. 

Bad Wiessee – Zwei Sommer lang wurde in der kultigen Bar Leda & Schwan auf dem Gelände des einstigen Hotels Lederer in Bad Wiessee gefeiert und gechillt. Jetzt, zum Ende der kleinen Ära, haben sich Unbekannte am Eingangstor der Bar an der Seepromenade zu schaffen gemacht. Sie entfernten die Inschrift auf dem oberen Holzbalken, weil sie dahinter Nazi-Symbole vermuteten.

Tatsächlich fanden sich vor der Aktion die Kürzel „SS“ (steht für die so genannte Schutzstaffel, die Leibgarde Hitlers) und die Ziffer „88“ auf dem Querbalken. Letztere steht auch für zwei Mal den achten Buchstaben des Alphabets (H) und dient als Abkürzung für den Gruß „Heil Hitler“. In einer anonymen E-Mail an unsere Zeitung schreibt der Zerstörer: „Vor dem geschichtlichen Hintergrund des Hotels Lederer ist die Inschrift ,88 SS‘ mehr als eindeutig.“ Er finde das Wiederauftauchen von Nazicodes in Bad Wiessee „zum Weinen“.

Ob die Symbole tatsächlich von den Bar-Betreiberin bewusst gewählt wurden, ist unklar.  Die Bar-Betreiber selbst waren bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rektorin Katrin Brück: „Rottach-Egern war das i-Tüpfelchen“
Mit 60 Jahren wollte es Katrin Brück noch einmal wissen: Sie übernahm die Leitung der Grund- und Mittelschule Rottach-Egern und damit der größten Schule dieser Art im …
Rektorin Katrin Brück: „Rottach-Egern war das i-Tüpfelchen“
WBW baut das Feuerwehrhaus - und hat noch viel vor
Ein zusätzlicher Mann an der Spitze und neue Aufgaben: Die Wohnbaugesellschaft Waakirchen (WBW) legt zu. Sie wird das Feuerwehrhaus bauen. So hat es der Gemeinderat in …
WBW baut das Feuerwehrhaus - und hat noch viel vor
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 21. Juni
Den WM-Tipp haben heute Thomas Gschwendtner, Trainer des SC Höhenrain, und Merkur-Redakteur Klaus-Maria Mehr.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 21. Juni
Diese Gmunder Baustelle nervt alle - warum sie nochmal länger dauert
Die Baustelle im Zentrum von Gmund erfordert noch länger die Geduld der Autofahrer als geplant. Schuld ist ein kurioser Lieferengpass und ein Plan, der nicht stimmt.
Diese Gmunder Baustelle nervt alle - warum sie nochmal länger dauert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion