Schnee-Chaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke

Schnee-Chaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke
Abgedeckt: Auf dem Balken am Hotel Lederer in Bad Wiessee waren im Sommer noch die Schriftzüge „88“ und „SS“ zu sehen. Nun haben Unbekannte sie entfernt. Sie vermuten einen rechten Hintergrund.

Waren das Nazi-Symbole am Hotel Lederer?

Sonderbare Aktion und verdächtige Zeichen:„88“ und „SS“ getilgt

Unbekannte haben am Hotel Lederer in Bad Wiessee ein Holzbalken bearbeitet. Sie vermuteten Nazi-Symbole. 

Bad Wiessee – Zwei Sommer lang wurde in der kultigen Bar Leda & Schwan auf dem Gelände des einstigen Hotels Lederer in Bad Wiessee gefeiert und gechillt. Jetzt, zum Ende der kleinen Ära, haben sich Unbekannte am Eingangstor der Bar an der Seepromenade zu schaffen gemacht. Sie entfernten die Inschrift auf dem oberen Holzbalken, weil sie dahinter Nazi-Symbole vermuteten.

Tatsächlich fanden sich vor der Aktion die Kürzel „SS“ (steht für die so genannte Schutzstaffel, die Leibgarde Hitlers) und die Ziffer „88“ auf dem Querbalken. Letztere steht auch für zwei Mal den achten Buchstaben des Alphabets (H) und dient als Abkürzung für den Gruß „Heil Hitler“. In einer anonymen E-Mail an unsere Zeitung schreibt der Zerstörer: „Vor dem geschichtlichen Hintergrund des Hotels Lederer ist die Inschrift ,88 SS‘ mehr als eindeutig.“ Er finde das Wiederauftauchen von Nazicodes in Bad Wiessee „zum Weinen“.

Ob die Symbole tatsächlich von den Bar-Betreiberin bewusst gewählt wurden, ist unklar.  Die Bar-Betreiber selbst waren bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tierschützer in Aufruhr: Hund beißt Reh zu Tode
Für eine Rottacherin nahm der Mittagsspaziergang ein unschönes Ende. An der Weißach stieß sie auf ein schwer verwundetes Reh. Für das Tier kam jede Hilfe zu spät. 
Tierschützer in Aufruhr: Hund beißt Reh zu Tode
Mit Optimismus in die Zukunft
Die Gemeinde Bad Wiessee geht  höchst zuversichtlich ins neue Jahr. Bürgermeister Peter Höß zeigte beim Neujahrsempfang die Weichenstellungen auf, die sich allmählich …
Mit Optimismus in die Zukunft
Wegen Waffe: Rottacher zu Unrecht auf der Anklagebank 
Er soll eine Waffe unerlaubt erworben haben, so der Vorwurf. Denn: In der Waffenbesitzkarte eines 53-Jährigen aus Rottach-Egern war eine falsche Nummer eingetragen. …
Wegen Waffe: Rottacher zu Unrecht auf der Anklagebank 
Badepark: Wo bleibt künftig das Schulschwimmen?
Der Badepark schreibt tiefrote Zahlen. Deshalb tüftelt Bad Wiessee derzeit an einer Neukonzeption für das Schwimmbad. Tobias Schreiner, Leiter der Realschule in Gmund, …
Badepark: Wo bleibt künftig das Schulschwimmen?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion