+
Mit einer vergleichsweise kleinen Kinderschar hat Tanja Voß heuer das Krippenspiel einstudiert. Am Sonntag war es bere its in der Angerlkirche in Hauserdörfl zu sehen.

Aus unserem Adventskalender

Warum für Tanja Voß Weihnachten schon im September beginnt

  • schließen

Bad Wiessee/Hauserdörfl – Für Tanja Voß beginnt die Adventszeit schon vor dem Oktober. Zumindest gedanklich. Denn was sie vorhat, muss lange im Voraus geplant werden.

Dann nämlich begibt sich die Kirchenmusikerin der evangelischen Kirchengemeinde Bad Wiessee auf die Suche nach den jungen Darstellern für ihr alljährliches Krippenspiel. Mitten im Herbst werden an der Grundschule Handzettel verteilt, unsere Zeitung bringt einen Aufruf, dass sich interessierte Kinder melden können. „Heuer sind es nur acht“, erzählt Voß. Es waren auch schon mal doppelt so viele. Doch für die 45-jährige Kirchenmusikerin geht das in Ordnung: „Wir haben im Tal eben nicht so viele Kinder“, sagt sie.

Diejenigen, die mitmachen, gehen dafür mit Feuereifer an die Sache. Bereits Anfang Oktober beginnen die Proben. Schließlich ist es bei der Kirchengemeinde Bad Wiessee Tradition, dass bereits am Zweiten Adventssonntag das Krippenspiel zum ersten Mal aufgeführt wird – in der Angerlkirche in Hauserdörfl. Am Vierten Advent folgt dann Aufführung Nummer zwei in der Wiesseer Friedenskirche (Beginn: 9.30 Uhr).

„Die Rollen werden nach Lust und Laune der Kinder verteilt“, erzählt Tanja Voß. Die Weihnachtsgeschichte, die erzählt wird, orientiere sich sehr nah am Text aus dem Lukas-Evangelium. Je nach Besetzung und Darstellern werden nur kleine Änderungen vorgenommen. „Wir kriegen es schon hin, dass es passt“, sagt die Kirchenmusikerin schmunzelnd. Stumme Rollen gibt es bei ihr übrigens nicht – jedes Kind darf sprechen und singen. Und wenn die Aufregung doch mal zu groß wird und der Text plötzlich nicht mehr parat ist? „Dann haben wir jemanden, der den Text einflüstert“, erzählt Voß. Gabi Werner

Zu dieser Serie

In unserer Serie „Mein Advent“ öffnen wir bis Heiligabend in jeder Ausgabe ein Türchen und stellen einen besonderen Menschen und sein Engagement für die Gemeinschaft und eine stimmungsvolle Adventszeit vor.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Erste Ergebnisse aus der Region liegen vor
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in den Gemeinden Miesbach, Tegernsee und Holzkirchen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Erste Ergebnisse aus der Region liegen vor
Erstwähler: Auf der Zielgeraden 18 geworden
Hannah und Jakob Voß aus Bad Wiessee sind die wohl jüngsten Erstwähler ihrer Heimatgemeinde. Quasi auf der Zielgeraden sind sie 18 geworden. Dass sie zum Wählen gehen …
Erstwähler: Auf der Zielgeraden 18 geworden
Fürs Rettungszentrum: Bad Wiessee spendet 20.000 Euro
Die Gemeinde Bad Wiessee will den Wiederaufbau des Rettungszentrums unterstützen. Der Gemeinderat sollte daher über einen 10.000-Euro-Zuschuss abstimmen. Am Ende wurde …
Fürs Rettungszentrum: Bad Wiessee spendet 20.000 Euro
52-Jähriger stirbt am Fockenstein
Ein 52-jähriger Wanderer ist am Freitagnachmittag am Fockenstein ums Leben gekommen. Die Ehefrau und weitere Mitglieder seiner Wandergruppe wurden psychologisch betreut.
52-Jähriger stirbt am Fockenstein

Kommentare