+
Die Tegernsee Villen: Ein exklusiver Wohnpark in Bad Wiessee. Wer hier wohnen will, braucht einen dicken Geldbeutel.

„Bad Wiessee in Investorenhand“

Was bleibt für Familien? CSU lädt zum Ortsgespräch

  • schließen

Es entstehen exklusive Wohnparks und luxuriöse Tourismusbetriebe. Aber was bleibt für die Familien? Diese Frage stellt der Wiesseer CSU-Ortsverband bei einem Ortsgespräch am Montag, 20. November.

 Alle Bürger sind eingeladen, ab 20 Uhr im Gasthof Zur Post über Problematik und Lösungsvorschlage zu diskutieren.

 Unter der Überschrift „Bad Wiessee in Investorenhand“ skizziert die CSU in der Einladung eine trübe Entwicklung. Während die Preise für Bauland und Mieten weiter steigen, würden Betriebe wie der Badepark oder die Spielarena in Frage gestellt. „Sind Familien bald nur noch geduldet, und wohin führt uns diese Entwicklung?“, schreibt der Ortsvorsitzende Florian Sareiter. Die CSU wolle den Bürgern beim Ortsgespräch gern zuhören, Anregungen und Kritik mitnehmen und Vorschläge diskutieren. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Union Tegernsee-Egern-Kreuth gegründet - Das sind ihre Ziele
Tegernsee-Egern-Kreuth hat jetzt eine eigene Junge Union. Vorsitzender Szymon Tupta (18) will vieles ändern und hat klare Vorstellungen - vor allem in der Asylpolitik.
Junge Union Tegernsee-Egern-Kreuth gegründet - Das sind ihre Ziele
Gemeinde will Raser zur Räson bringen 
Wären die Blitzer scharf gestellt gewesen, wären 300 Autofahrer ihren Lappen los: Das Ergebnis einer Geschwindigkeitsmessung vor wenigen Wochen in Marienstein liest sich …
Gemeinde will Raser zur Räson bringen 
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Die Initiatoren legen nach
Mit ihrer Unterschriftenaktion haben fünf Tegernseer die Debatte um das alte Feuerwehrhaus wieder angeheizt. Warum steht das Haus nicht unter Denkmalschutz? Gibt’s …
Die Initiatoren legen nach

Kommentare