+
Orangen, Zimtsterne, Lebkuchengewürz: Uschi Fischbacher macht aus einer sommerlichen Joghurtcreme eine köstliche Winter-Nachspeise.

Feine weihnachtliche Rezepte

Adventskalender zum Schlemmen: Das gibt's zum 7. Dezember

  • schließen

Bad Wiessee - Adventskalender gibt's mit Schoki, mit Geschenken - oder wie bei uns mit Rezepten: Täglich öffnen wir bis 24. Dezember ein Türchen zu einem feinen Advents-Rezept. Heute: Joghurtcreme.

Egal ob bei Grillfesten, Familienfeiern oder als Mitbringsel für Freundinnen: Uschi Fischbachers Biskuitkuchen mit der fruchtigen Joghurt-Creme ist immer sehr gefragt. Für gewöhnlich bereitet die Wiesseerin diese Nachspeise im Sommer zu – dann, wenn im Supermarkt frische Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren zu bekommen sind. Für unsere Zeitung hat Uschi Fischbacher eine Ausnahme gemacht und der Süßspeise eine weihnachtliche Note gegeben. Aus dem Kuchen zauberte sie kurzerhand ein Dessert, den „winterlichen Joghurt-Traum“.

„Bei Süßspeisen probier ich gern einmal ein bisserl was aus“, erzählt Uschi Fischbacher. Zuhause in Abwinkl hat die Vorsitzende des Wiesseer Trachtenvereins auch zwei dankbare Abnehmer: Ihr Mann und ihr 18-jähriger Sohn greifen bei den süßen Sachen beherzt zu. So auch bei der Joghurt-Creme, die Fischbacher von vornherein auf kleine Gläser verteilt hat. Handlich und mundgerecht – so isst man Desserts heute, wie die Wiesseerin weiß. „Das lässt sich wunderbar vorbereiten“, sagt sie.

Als Basis hat die Hobby-Köchin auf den Gläser-Böden grob zerbröselte Spekulatius verteilt. „Das kann man auch weglassen, manche mögen den Geschmack nicht“, erklärt sie. Oder man nimmt einfach anderes Weihnachtsgebäck. Darüber kommt dann die Joghurt-Masse, die Fischbacher diesmal nicht mit sommerlichen Beeren, sondern – passend zur Adventszeit – mit Orangen zubereitet hat. Eine richtige Augenweide wird das Dessert dank der Zimtsterne, mit denen Fischbacher zu guter Letzt das Dessert garniert. „Da sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt“, meint sie.

Und so wird die Joghurt-Masse gemacht:

Gelatine einweichen, Schlagrahm steif schlagen, Joghurt mit Zucker verrühren, Vanilleschote auskratzen und dazugeben, ebenso das Lebkuchengewürz. Eine Orange auspressen und die abgeriebene Orangenschale gut in den Joghurt einrühren. Anschließend die aufgelöste Gelatine in die Joghurtmasse geben, den steifen Schlagrahm und die klein geschnittenen Orangen vorsichtig unterheben. Dann muss die Masse für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren wird das Dessert noch nach Lust und Laune dekoriert.

Die Zutaten:

Für etwa 20 Portionen Joghurtcreme benötigen Sie:

500 Gramm Joghurt

400 Gramm Schlagrahm

100 Gramm Zucker

1 Vanilleschote

6 Blatt Gelatine

1 Teelöffel Lebkuchengewürz (je nach Geschmack)

Saft von 1 Orange

2 Orangen, geschnitten

abgeriebene Schale von 1 Orange

nach Geschmack: Spekulatius - zur Deko: Orangenscheiben und Zimtsterne

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendliche gestehen Einbruch ins Warmbad 
Zwei junge Burschen aus Gmund und Bad Wiessee mussten auspacken. Weil sie eine Überwachungskamera beim Einbruch ins Warmbad Rottach-Egern gefilmt hatte, blieb ihnen …
Jugendliche gestehen Einbruch ins Warmbad 
Widerstand gegen Umbau von Glasl-Tenne
In der Tenne des denkmalgeschützten Glasl-Anwesens sollen Eigentumswohnungen entstehen. Die Pläne sehen hohe Lichtbänder vor, die dem Ortsplanungsausschuss nicht …
Widerstand gegen Umbau von Glasl-Tenne
Mautautomat an der Wallbergstraße aufgebrochen 
Der Mautautomat an der Rottacher Wallbergstraße wurde geknackt. 600 Euro Wechselgeld erbeuteten die Unbekannten. Der Schaden am Automaten ist weitaus höher: Er beläuft …
Mautautomat an der Wallbergstraße aufgebrochen 
Walter Hübsch ist zurück: Ruheständler führt Bauamt
Ex-Bauamtsleiter Walter Hübsch sitzt seit Montag wieder an seinem Schreibtisch im Rottacher Rathaus. Hübsch vertritt Christine Obermüller, die wegen Krankheit fünf …
Walter Hübsch ist zurück: Ruheständler führt Bauamt

Kommentare