+
Zum Abschied gab's Blumen und einen Hotelgutschein: (v.l.) Kirchenpfleger Herbert Stadler, Monika Greindl, Conny Seiderer und Pfarrer Wieland Steinmetz.

Nach 17 Jahren

Kindergarten-Chefin Greindl sagt Adieu

Bad Wiessee - 17 Jahre lang hat Monika Greindl den katholischen Kindergarten in Bad Wiessee mit viel Herzblut geleitet. Jetzt hat die langjährige Chefin endgültig Adieu gesagt.

Seit September 1999, also 17 Jahre lang, leitete Monika Greindl den katholischen Kindergarten von Bad Wiessee. Im Rahmen eines Mitarbeiteressens des Pfarrverbands Gmund-Bad Wiessee in der Gaststätte Schwaigeralm verabschiedete sie Pfarrer Wieland Steinmetz jetzt in den Ruhestand. Mit dabei: Greindls Nachfolgerin Conny Seiderer.

Unter der Regie der scheidenden Kindergarten-Leiterin ist viel passiert in der Wiesseer Betreuungsstätte: Unter anderem wurde in dieser Zeit eine Gruppe für Krippenkinder eingerichtet, die sich mittlerweile großer Beliebtheit erfreut. In einer kurzen Ansprache dankte Pfarrer Steinmetz Monika Greindl für ihre Zuverlässigkeit, für ihre Geradlinigkeit und für ihr Engagement, das sie stets für die Kindergartenkinder gezeigt habe. Auch innerhalb des Personals sei immer gut zusammengearbeitet worden, betonte der Pfarrer.

Für die Erholung im Ruhestand überreichte Steinmetz der langjährigen Mitarbeiterin einen Gutschein für einen Aufenthalt in einem Hotel in Pertisau. Auch Kirchenpfleger Herbert Stadler bedankte sich bei Monika Greindl mit einem Blumenstrauß. Als neue Leiterin fungiert seit 1. Januar 2016 Conny Seiderer, die bisher schon stellvertretende Kindergarten-Chefin war.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Zum Auftakt der Radl- und Wandersaison wollen Mountainbiker aus der Region Tegernsee gemeinsam anpacken: Sie erneuern am 8. April den Sommerweg von Tegernsee in Richtung …
Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung
Der Waakirchner Gemeinderat will keine Bebauung auf der grünen Wiese am Piesenkamer Ortsrand. Da half auch das Angebot des Eigentümers nicht, einen Großteil der Fläche …
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung
Rettungszentrum: Finanzierungslücke ist riesig
Die Hilfsbereitschaft nach der verheerenden Brandkatastrophe am Rettungszentrum in Bad Wiessee ist groß. 15.000 Euro an Spenden sind bisher zusammengekommen. Trotzdem …
Rettungszentrum: Finanzierungslücke ist riesig
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare