1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Bad Wiessee

Gemeindewohnungen: Braucht's für Sanierung die KBW?

Erstellt:

Kommentare

null
Braucht es ein Kommunalunternehmen, um die Gemeindewohnungen zu sanieren? Dieser Frage will die CSU-Fraktion nachgehen. © tp

Bad Wiessee - Ist die Installierung eines Kommunalunternehmens Bad Wiessee (KBW) nötig, um die 207 Gemeindewohnungen zu sanieren? Die CSU-Fraktion stellt dies weiter in Frage.

Florian Sareiter hakte im Gemeinderat bei Bürgermeister Peter Höß (Wiesseer Block) nach. Wie weit das Projekt KBW fortgeschritten sei, wollte er wissen. Und merkte an: Es gebe neue Vorgaben, denen zufolge die Gemeinde nicht mehr verpflichtet sei, bei einer Ausschreibung den billigsten Bieter zu wählen. Somit falle ein wichtiges Argument für das KBW weg.

Wie berichtet, hatte der Gemeinderat die Gründung schon im Februar 2014 beschlossen. Das Landratsamt monierte jedoch die Besetzung des Vorstands, das Ganze liegt auf Eis. Nächste Woche finde ein Gespräch dazu im Landratsamt statt, erklärte Höß. Es habe auch Bedenken gegeben, ob Bad Wiessee das KBW finanzieren könne: „Aber ich denke, es gibt deutliche Zeichen, dass wir uns das leisten können.“ Er wolle das KBW zeitnah auf den Weg bringen.

Auch interessant

Kommentare