Junge Frau ist belästigt worden

Übergriff beim Gassi-Gehen: Polizei ermittelt weiter

Bad Wiessee - Es ist beunruhigend, was eine junge Frau vor knapp einer Woche in Bad Wiessee erlebt hat: Ein Mann hielt sie fest und streichelte ihre Wange. Wer dahinter steckt, ist nach wie vor unklar.

Das Ganze geschah, als die 21-jährige Wiesseerin gegen 22.30 Uhr am Breitenbachdammweg in Bad Wiessee mit ihrem Hund spazieren ging. Wie berichtet, kam ihr der Mann entgegen, sprach sie an und hielt sie fest. Er streichelte ihr die Wange, bis der Hund dazwischen ging und den Unbekannten bellend in die Flucht schlug.

Nach wie vor sei unklar, um wen es sich bei dem Mann gehandelt hat, so ein Sprecher der Polizei Bad Wiessee. Zeugenmeldungen seien keine eingegangen, die Polizei ermittle weiter.

Die junge Frau hatte den Angreifer auf ca. 30 Jahre, 180 cm groß und schlank geschätzt und ihn als sehr schlecht deutsch sprechend beschrieben. Er hatte braune Augen und einen Dreitagebart. Er trug eine dunkle Wollmütze und war dunkel gekleidet.

sta

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Das Motto heißt „Natur pur“. Ein paar Zutaten gibt es für die besondere Woche auf der Sutten aber schon: Führungen, Hüttenschmankerl und Musik. Von 6. bis 11. Juni, …
Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten
Keine Parkplätze, kein Bistro
Der Gmunder Stachus hat ein Problem: Zu viel Verkehr und zu wenig Parkplätze. Das macht potenziellen Mietern das Leben schwer.
Keine Parkplätze, kein Bistro
So kommt das Mieder in die Tasche
Eigentlich suchte Barbara Wimmer (59) nur nach dem perfekten Geschenk für ihre Schwester. Und hatte eine zündende Idee: Eine Handtasche mit Miedermotiv, das wär’s doch. …
So kommt das Mieder in die Tasche
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach
Nach dem Einbruch in ein Schaftlacher Einfamilienhaus hat die Polizei ihre Präsenz dort verstärkt. Auch die Bevölkerung  ist aufmerksam. 
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion