+
Wo ursprünglich der Brenner Park entstehen sollte, werden die Tegernsee Villen entstehen.

Gemeinderätin: Da stehen Häuser davor

Tegernsee Villen: Ist der Seeblick eine Mogelpackung?

  • schließen

Bad Wiessee - Aus dem Brenner Park werden die Tegernsee Villen: Ein Turm soll derzeit Kaufinteressenten den Seeblick von ihren Wohnungen aus zeigen. Der sei aber nur Fake, findet eine Gemeinderätin.

Aus dem Brenner Park sind die Tegernsee Villen geworden. Wie berichtet, hat die Salzburger Firma Planquadrat Grundstück und Planung des Ehepaars Brenner und der Familie Radmer in Abwinkl übernommen. Im Wiesseer Gemeinderat war der Bebauungsplan noch einmal Thema. Dies deshalb, weil statt 28 nun 35 Wohnungen entstehen sollen. 

An Größe und Gestaltung der neun Häuser ändert sich aber nichts. Der Gemeinderat gab dafür mit 11:5 Stimmen sein Okay. Wie berichtet, war das Projekt seit jeher umstritten. Eine spitze Anmerkung konnte sich Ingrid Versen (CSU) auch diesmal nicht verkneifen. Sie frage sich, was dieser Hochsitz auf dem Grundstück eigentlich bedeuten solle. Wenn er den Besuchern den Seeblick vermitteln solle, den sie von ihrer Wohnung haben werden, dann handle es sich „um ein Fake. Ich könnte auch ein anderes Wort benutzen“. In der Realität stünden später Häuser davor: „Da gehört ein ordentliches Schaugerüst hin.“ 

Bürgermeister Peter Höß (Wiesseer Block) ging darauf nicht ein. Es sei in diesem Fall keine baurechtliche Entscheidung zu treffen, meinte Höß nur. Das Unternehmen Planquadrat will im April mit dem Bau beginnen. Ende 2017 soll die gesamte Anlage stehen. Die Salzburger übernehmen nicht nur die Planung, sondern im Kern auch das Konzept des Brenner Parks. Das beinhaltet ein Servicepaket, das die Käufer der Wohnungen buchen können. 

Der Kauf der Serviceleistungen war beim Brenner Park zwingend, was den Interessenten zu teuer war. Bei Planquadrat gibt es diesen Zwang nicht, was offenbar besser ankommt. Dem Unternehmen zufolge läuft der Verkauf gut. Das Investitionsvolumen beträgt unverändert rund 50 Millionen Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Die Gruppe Theatrissimo serviert gekonnt ein schillerndes Kaleidoskop kleiner literarischer Kostbarkeiten. Die Premiere hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Es war ein großes, aber kein leichtes Erbe. Vor zehn Jahren erkämpfte sich Ludwig Klitzsch, damals 29, die Führung der beiden Kliniken seiner Familie am Tegernsee. Mit …
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Nach Unfall: Drogentütchen fällt aus dem Socken
Ein Betrunkener lief am Samstagabend einem Rottacher (55) vors Auto. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, wollte sich aber nicht behandeln lassen. Warum, zeigte sich …
Nach Unfall: Drogentütchen fällt aus dem Socken
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied

Kommentare