+
Eine ähnliche Seebühne wie diese sollte der Tegernsee bekommen. 

Auch Bad Wiessee lehnt Pläne ab

Seebühne am Tegernsee endgültig vom Tisch

Bad Wiessee - Sie wurde von den Tal-Touristikern als neue Attraktion am Tegernsee angepriesen: die mobile Seebühne, einsatzbereit rund ums Seeufer. Jetzt wurde sie endgültig abgeschmettert.

Die Tal-Gemeinden lehnten sie ringsum ab – und das Projekt war damit gestorben. In Bad Wiessee schlug das Thema Seebühne jetzt im Gemeinderat erneut auf. Der Grund: Im November hatte sich das Gremium in nicht-öffentlicher Sitzung gegen die Seebühne ausgesprochen. Das Landratsamt Miesbach rügte diesen Vorgang und forderte die Gemeinde auf, den Beschluss im öffentlichen Teil einer Sitzung zu wiederholen. 

Jetzt war es soweit: Ohne zu diskutieren, erneuerte der Gemeinderat seinen Beschluss. „Die Leute wollen unten an der Kurpromenade eine freie Sicht auf den See haben“, begründete Bürgermeister Peter Höß (Wiesseer Block) die Ablehnung.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare