+
Die Gemeinde Bad Wiessee hat die Winterstube am Zeiselbach vom Forstbetrieb Schliersee gepachtet.

Antrag der SPD-Fraktion an den Gemeinderat

Winterstube: Neue Verhandlungen zum Pachtvertrag?

  • schließen

Bad Wiessee - Wieder einmal beschäftigt sich der Wiesseer Gemeinderat bei seiner Sitzung am Dienstag, 4. Oktober, mit der Zeiselbach-Winterstube. Auf Antrag der SPD steht der Pachtvertrag auf dem Prüfstand.

Bis 2022 gilt der Pachtvertrag, den die Gemeinde Bad Wiessee für die Winterstube am Zeiselbach mit dem Forstbetrieb Schliersee geschlossen hat.

Wie berichtet, fordert die SPD-Fraktion, den Vertrag neu zu verhandeln, bei Bedarf sogar zu kündigen. Mit diesem Antrag befasst sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag, 4. Oktober. Im Gremium war die Winterstube schon häufig Thema. Zunächst war die Rede davon, dass dort ein Holzfällermuseum entstehen könnte. Dagegen hatte sich die CSU-Fraktion gewehrt. Daraufhin versicherte Bürgermeister Peter Höß (Wiesseer Block), ein echtes Museum sei ohnehin nicht vorgesehen. 

Das alte Waldarbeiterhaus wurde inzwischen von der Gemeinde saniert, verfügt jedoch über keine Toiletten. Dem geltenden Vertrag zufolge darf die Gemeinde die Hütte nur eingeschränkt nutzen, ist aber zum Unterhalt verpflichtet. 

Weiter geht es bei der Sitzung um einen Antrag des Waldkindergartens, der vom Verein Waldkraxler betrieben wird. Beantragt ist eine Erhöhung der Defizitvereinbarung. Der junge Kindergarten hat noch freie Plätze und hofft auf mehr Zuspruch in der Zukunft. Daneben ist der Breitbandausbau in Bad Wiessee und ein Masterplan dazu Thema der Beratung. Sie beginnt um 18 Uhr im Rathaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
In genau einem halben Jahr – am 24. September – wird in Deutschland wieder gewählt. Wir haben das zum Anlass genommen, um nachzufragen, wie es um die Nachwuchspolitiker …
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Zig Mehrfamilienhäuser mit Tiefgaragen sollen in Rottach-Egern entstehen. Einigen hat der Gemeinderat zugestimmt. Das Vorhaben an der Karl-Theodor-Straße erhielt jedoch …
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Zwei Fischwilderer sind bereits verurteilt, gestern war die Dritte dran. Zwar stritt die Tegernseerin die Tat ab – eine Geldauflage in Höhe von 500 Euro musste sie am …
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Nach Verlobung: Details zur Neuer-Hochzeit bekannt
Verlobt sind Nationaltorhüter Manuel Neuer und seine Nina bereits. Jetzt sind erste Details zur geplanten Hochzeit ans Licht gekommen. Sogar die Kirche soll demnach …
Nach Verlobung: Details zur Neuer-Hochzeit bekannt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare