1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. DasGelbeBlatt

Zugverkehr lahmgelegt: Strecke zwischen Gmund und Tegernsee gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Schlenker

Kommentare

Leere Gleise werden von Straßenlaternen angeleuchtet
Leere Gleise werden von Straßenlaternen angeleuchtet. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Tegernsee – Aufgrund von Schäden ist die Strecke der Tegernsee-Bahn nach Gmund gesperrt. Die BRB organisiert Schienenersatzverkehr.

Aufgrund von Oberbaumängeln hat der Infrastrukturbetreiber der Bahnstrecke zwischen Gmund und Tegernsee im Netz Oberland, die Tegernsee-Bahn, den Zugbetrieb kurzfristig am Montagnachmittag (27. Juni) mindestens bis einschließlich Donnerstagabend, 30. Juni, zum Betriebsschluss für den Zugverkehr komplett gesperrt.

Derzeit verweist die BRB ihre Fahrgäste auf die Linienbusse, die stündlich zwischen den beiden Orten Gmund und Tegernsee fahren, und hat ab etwa 18 Uhr Taxis im Einsatz. Die BRB ist gerade in Abstimmung mit Busunternehmen, um einen Schienenersatzverkehr zu organisieren, bis die Strecke wieder freigegeben wird, teilt das Unternehmen mit.

Aufgrund der starken Regenfälle in den vergangenen Tagen und der aktuellen Hitze genüge ein Abschnitt im Oberbau nicht mehr den Anforderungen, um einen sicheren Bahnbetrieb durchzuführen, teilt die Tegernsee-Bahn auf ihrer Internetseite mit. Deshalb musste am 27. Juni ab 15 Uhr die Strecke zwischen Gmund und Tegernsee gesperrt werden.

„Wir setzen alles daran, die Strecke noch in dieser Woche wieder betriebstüchtig zu machen“, erklärt das Unternehmen. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Gmund und Tegernsee werde durch die BRB eingerichtet.

Weitere Informationen gibt es unter www.brb.de und www.tegernsee-bahn.deksl

Auch interessant

Kommentare