Thomas Tomaschek und Christine Miller am Rottachdamm
+
Immer wieder beschädigt ein Unbekannter Bäume am Lehrpfad entlang der Rottach. Thomas Tomaschek hat deshalb nun Steckbriefe aufgehängt, mit denen er den Frevler ansprechen will. Christine Miller unterstützt ihn dabei.

Aktion gegen Baumfrevel

Grünen-Gemeinderat sucht Baumschänder von der Rottach per Steckbrief

  • VonKatja Schlenker
    schließen

Rottach-Egern – Nachdem wieder Bäume am Rottachdamm beschädigt wurden, greift Thomas Tomaschek, Gemeinderat und Grünen-Vorsitzender im Tegernseer Tal, nun zu deutlichen Worten.

Offenbar hat jemand etwas gegen neu gepflanzte Bäume an der Rottach. Bereits mehrfach sind dort Schäden verursacht, Bäume beschädigt oder umgeknickt worden. Nun greift Grünen-Gemeinderat Thomas Tomaschek aus Rottach-Egern durch.

„Der Baumvandale an der Rottach ist wieder aktiv und so stark wie seit Langem nicht“, sagt er. „Ständig werden neu gepflanzte Bäume des Lehrpfads umgeknickt und mutwillig zerstört. Wir haben am Damm kaum noch intakte Jungbäume.“ Das Treiben gehe nun bereits seit etwa einem Jahr so. „Anwohner sind aufgebracht und verzweifelt“, erklärt der Grünen-Gemeinderat. „Auch ich bin darüber wirklich wütend und fassungslos.“

Rottachdamm von Birkenmoos bis Kalkofen

Alle sollen Bescheid wissen, wachsam sein und dieses Verhalten nicht mehr stumm hinnehmen, erklärt Thomas Tomaschek. Deshalb hat er nun Steckbriefe angebracht, um das Treiben des Unbekannten am Rottachdamm zwischen Birkenmoos und Kalkofen zu beenden. Im Wortlaut steht da:

„WANTED – An den Baumschänder von der Rottach: Du kranker, hirnloser Mensch! Hör‘ endlich auf, die extra für den Lehrpfad gepflanzten Bäume zu zerstören! Wie kann man dir nur helfen? Mach‘ eine Therapie gegen deine Aggressionen oder sprich mit Freunden über deine psychischen Probleme. Lass unsere Bäume in Ruhe! Sie haben dir nichts getan!“

Bereits 2020 neue Bäume gepflanzt

Josef Bogner senior, Erster Vorstand des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Rottach-Egern, der für die neu gepflanzten Bäume am Lehrpfad verantwortlich ist, weiß aktuell nichts von weiteren beschädigten Gehölzen. „Wir haben 2020 die Bäume erneuert“, sagt er. „Dass es aktuell wieder Schäden gibt, ist mir nicht bekannt.“

Auch in der Gemeindeverwaltung gibt es aktuell keine Informationen zu möglichen Schäden, lässt Bürgermeister Christian Köck ausrichten. 2020 hatte er das Thema bereits in einer Sitzung des Gemeinderats angesprochen. Damals ist Anzeige gegen Unbekannt erstattet worden bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee. ksl

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare