+
Am Donnerstagabend scheint in Tegernsee wieder die Sonne.

Das Unwetter zum Nachlesen im Ticker

Hochwasser-Gefahr gebannt - die Sonne scheint

  • Veronika Mahnkopf
    vonVeronika Mahnkopf
    schließen

Tegernseer Tal - Regen, Regen, Regen: Am Mittwoch und Donnerstag schien es, als wollte es im Tegernseer Tal gar nicht mehr aufhören zu schütten. Inzwischen scheint das Gröbste überstanden.

UPDATE 17:06 Uhr: Es ist schon gemein: Nachdem die Veranstalter das Tegernseer Seefest am Vormittag absagen mussten, hat der Regen jetzt aufgehört und die Sonne kommt langsam raus.

UPDATE 13:51 Uhr: Der Regen hat endlich nachgelassen, der Himmel wird etwas heller. Kreuths Feuerwehrkommandant Thomas Wolf vermutet, dass die Pegelstände der Bäche, Flüsse und des Tegernsees nun schnell zurückgehen.

UPDATE 11:15 Uhr: Wir haben bei den Feuerwehren in den Gemeinden rund um den See nachgefragt: In Bad Wiessee ist es ruhig, bisher gab es keine Einsätze. Auch Gmund und Waakirchen melden keine Einsätze wegen Hochwassers. In Rottach-Egern geht Kommandant Josef Stadler davon aus, dass einige Privatleute schon ihre Keller mit eigenen Geräten auspumpen - die Feuerwehr sei aber noch nicht im Einsatz. In Kreuth sei am Morgen die Brücke in Glashütte kurz überschwemmt gewesen und bei Häusern in Weissach habe man zwei Pumpen im Einsatz, die Grundwasser aus Kellern schaffen. Ansonsten vermutet Kommandant Thomas Wolf, dass "wir gerade noch davon gekommen sind."

Hochwasser am Tegernsee 2014 - Fotos

Hochwasser am Tegernsee 2014 - Fotos

UPDATE Donnerstag, 10:51 Uhr: Tegernsees Feuerwehrkommandant und Bauhofleiter Michael Haller spricht von steigenden Pegeln am Tegernsee. Er hat deshalb auch vorgeschlagen, das Tegernseer Seefest abzusagen. Die Feuerwehrler seien derzeit an zwei Einsätzen beteiligt: Keller müssen ausgepumpt werden. 

UPDATE Donnerstag, 10:11 Uhr: In Tegernsee Schwaighof ist gerade der erste Keller vollgelaufen. Es regnet nach wie vor, beispielsweise der Alpbach ist inzwischen weit über seine Ufer getreten.  

Der Alpbach wurde am Mittwoch im Laufe des Tages immer breiter und breiter. Die Pegelstände werden deshalb regelmäßig kontrolliert.

Mittwoch, 18:00 Uhr: Nein, sagt Gerhard Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Miesbach. Der Alpbach in Tegernsee ist am Mittwochnachmittag zwar in rasender Geschwindigkeit angeschwollen, Brandl kann aber beruhigen: Er habe Erkundigungen bei einem Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes eingeholt. Dieser habe ihm mitgeteilt, dass am Tegernsee derzeit mittlere Pegelstände vorherrschen.Allerdings: Laut Wetterbericht gilt bis Donnerstagmittag eine Wetterwarnung vor Dauerregen im Landkreis Miesbach. Deshalb werde man die Pegelstände im Auge behalten und regelmäßig kontrollieren, so Brandl.

sta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“
Manuel Neuer ist in sein Traumhaus am Tegernsee eingezogen
Manuel Neuer ist in sein Traumhaus am Tegernsee eingezogen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen

Kommentare