Auch die Feuerwehr war in Kreuzstraße im Einsatz.
+
Der Mercedes des Münchners wurde gegen die Mauer am ehemaligen Gasthof Kreuzstraße geschleudert

Zwei Personen bei Unfall in Kreuzstraße verletzt

22-Jährige übersieht rote Ampel: Schwere Kollision

  • Stephen Hank
    VonStephen Hank
    schließen

Zwei Schwerverletzte hat am Freitagabend ein Unfall in Kreuzstraße bei Gmund gefordert. Eine 22-Jährige hatte eine rote Ampel übersehen und war mit einem Mercedes kollidiert.

Gmund ‒ Als die Rettungskräfte am Freitag kurz nach 21 Uhr am Einsatzort eintrafen, bot sich ihnen ein Bild der Zerstörung. Zwei völlig demolierte Fahrzeuge, überall Trümmerteile, zwei Schwerverletzte. Nach Polizeiangaben hatte eine aus Richtung Miesbach kommende Mitsubishi-Fahrerin (22) aus Böbing (Kreis Weilheim-Schongau) auf ihrem Weg in Richtung Bad Tölz in Kreuzstraße aus noch ungeklärter Ursache die rote Ampel übersehen. Sie fuhr in die Kreuzung ein und kollidierte dort mit dem Mercedes eines von links kommenden Münchners. Der 78-Jährige war auf dem Weg vom Tegernseer Tal in Richtung München.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes gegen eine Begrenzungsmauer am früheren Gasthof Kreuzstraße geschleudert. Am Fahrzeug entstand ebenso wie am Auto der Böbingerin erheblicher Sachschaden. Zur Unfallaufnahme, Absicherung und Versorgung der Fahrzeuginsassen waren Polizei, Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr Dürnbach vor Ort.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Tegernsee-Newsletter. Alles zur Bundestagswahl lesen Sie unter www.tegernseer-zeitung.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare