+
Auf dem Gelände der Papierfabrik Louisenthal hat die Firma EPC ihren Sitz.

Wegen der Schließung von EPC in Louisenthal 

80 neue Jobs gesucht: Standortmanager als Vermittler aktiv

  • schließen

Im Sommer macht die in Louisenthal ansässige Firma EPC dicht, 80 Arbeitsplätze sind dann weg. Das erste Mal in ihrer Geschichte betätigt sich die Standortmarketinggesellschaft Landkreis Miesbach als Jobvermittler.

Louisenthal – 80 Arbeitsplätze dahin, auf einen Schlag. „Ich kann mich an einen ähnlichen Fall im Landkreis gar nicht erinnern“, sagt Florian Brunner, Regionalmanager bei der Standortmarketinggesellschaft Landkreis Miesbach (SMG). Meist würden Betriebe ja lediglich ihren Standort verlagern. Bei der Firma Electronic Payment Cards (EPC) ist das anders. Wie berichtet, macht der in Louisenthal angesiedelte Hersteller von Bank- und Kreditkarten im Sommer dicht. 80 qualifizierte Fachkräfte verlieren ihren Arbeitsplatz. Und die SMG betätigt sich als Jobvermittler im großen Stil, das erste Mal in ihrer Geschichte. „Es ist ja auch eine Ausnahmesituation“, erklärt Brunner.

Die SMG nutzt ihre Netzwerke. Dazu gehört vor allem der inzwischen 160 Mitglieder starke Unternehmerverband. „Wir haben alle Betriebe angeschrieben, die Interesse haben könnten“, erklärt Brunner. In dem Schreiben ist ein grobes Profil der Arbeitssuchenden angegeben. Demnach handelt es sich um 49 gewerbliche Mitarbeiter, fünf kaufmännische Angestellte, 14 technische Angestellte, acht IT-Mitarbeiter und vier Mitarbeiter im Qualitätsmanagement. Er sei sehr zuversichtlich, dass alle ehemaligen EPC-Angestellten eine neue Aufgabe finden, meint Brunner. In der Region herrsche Fachkräftemangel. Die SMG wolle mit der Aktion sowohl den EPC-Mitarbeitern als auch den Unternehmen im Landkreis helfen. „Wir arbeiten eng mit der EPC zusammen, um den Betrieben im Landkreis die Möglichkeit zu geben, qualifizierte Fachkräfte in der Region zu halten“, heißt es in dem Schreiben der SMG an die Unternehmer.

Mit der Aktion unterstützt die SMG auch Giesecke&Devrient (G&D). Der Konzern hat EPC inzwischen übernommen. Zuvor war EPC ein Joint Venture des Deutschen Sparkassenverlags (DSV) und G&D, wobei der DSV 51 Prozent hielt und das Sagen hatte. Viele Jahre lang ließ der DSV in Louisenthal Karten für den Eigenbedarf produzieren. Damit ist im Sommer Schluss. Der DSV hat sich zu einem Strategiewechsel entschlossen und vergibt die Aufträge für die Kartenproduktion künftig an externe Unternehmen. Die EPC verliert damit alle Aufträge. Damit der Betrieb nicht in die Insolvenz schlittert, hat G&D alle Anteile übernommen. Ziel ist es, den Betrieb sozialverträglich zu schließen und Lösungen für die Mitarbeiter zu finden. „Wir sehen uns als Familienunternehmen in der Verantwortung für die Mitarbeiter“, hatte G&D-Pressesprecherin Sourour Stanke schon im Februar erklärt. G&D wolle auch möglichst viele Mitarbeiter selbst übernehmen.

Die SMG habe G&D von sich aus ihre Mithilfe angeboten, berichtet Brunner: „Und die Geschäftsleitung hat uns mit offenen Armen empfangen.“  jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verbruzelt: Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Verbruzelt: Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Dieser Kreuther Weg kommt wahnsinnig gut an
Eigentlich ist es ein ganz normaler Weg an einem Bach entlang, gut es ist die Weißach, aber abgesehen davon gibt‘s das doch oft im Tal, oder? Warum dieser Weg trotzdem …
Dieser Kreuther Weg kommt wahnsinnig gut an
Tag der Blasmusik mit neun Kapellen auf Gut Kaltenbrunn
Brotzeit, Bier und Blasmusik: Die drei großen Bs unter den bayerischen Traditionen vereint der Tag der Blasmusik. Am Sonntag, 3. September, füllen neun Kapellen den …
Tag der Blasmusik mit neun Kapellen auf Gut Kaltenbrunn
Unwettersommer: Was das für die Fest-Veranstalter bedeutet
Alle drei Seefeste und mehrere Waldfeste im Tegernseer Tal mussten wetterbedingt verschoben werden. Für die Veranstalter bedeutet das einen Monster-Aufwand.
Unwettersommer: Was das für die Fest-Veranstalter bedeutet

Kommentare