+
Teilweise geschlossen: Der Bereich unter der Sankt-Ägidius-Kirche ist derzeit mit einem Gitter abgetrennt.

„Da ist gar nichts drunter, kein Fundament“

Alter Friedhof Gmund: Mauer droht abzurutschen - Teile geschlossen

Ein Teil des Alten Friedhofs musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Betroffen ist das Gebiet unter der Sankt-Ägidius-Kirche Richtung Mannhardstraße. Eine Mauer droht abzurutschen.

Gmund – Das Problem schwelt schon lange, aber jetzt wurde es akut. Ein Teil des Alten Friedhofs musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Betroffen ist der Teilbereich unterhalb der Sankt-Ägidius-Kirche Richtung Mannhardstraße. Grund für die Maßnahme sind statische Probleme an der Friedhofsmauer, die diesen Teil des Friedhofs abstützt, erklärt Pfarrer Wieland Steinmetz vom Pfarrverband Gmund-Bad Wiessee: „Die Mauer droht abzurutschen, da ist gar nichts drunter, kein Fundament und nichts dergleichen.“ Deshalb hätten jetzt Baufachleute dringend dazu geraten, den Bereich zu sperren. Doch offenbar muss man kein Experte sein, um zu sehen, wie bedenklich die Situation mittlerweile ist. „Die hängt gerade so da oben. Wenn man von unten, von der Brücke hinaufschaut, ist es fast schon ein Wunder, dass sie überhaupt noch steht.“

Lesen Sie auch: Das Seefest in Bad Wiessee steigt

Alter Friedhof Gmund: Mauer droht abzurutschen - Teile geschlossen

Neu sei das Problem keineswegs: „Die Sache ist schon lange anhängig, ich weiß gar nicht, ob da zehn Jahre noch reichen.“Die Mauer müsse besser verankert werden. „Von unserer Seite könnte das so schnell wie möglich gemacht werden.“ Ob das aber möglich ist, sei fraglich. Denn der Denkmalschutz hat sich eingeschaltet. Jetzt sei man dabei, mit der Behörde die weitere Vorgehensweise abzuklären, obgleich Steinmetz die Intervention der Behörde nicht ganz nachvollziehen kann: „Was der Denkmalschutz dabei zu tun hat, kann ich nicht sagen, und was an dieser Mauer nun schützenswert sein soll, das weiß ich nicht.“ Etwas skeptisch sieht er dessen Beteiligung vor allem bezüglich der Dauer der erforderlichen Planung, denn so werde die ganze Sache wohl nicht in absehbarer Zeit zum Abschluss gebracht werden. Deshalb könne man auch zu den anfallenden Kosten derzeit noch nichts sagen. „Wir können hier nichts machen, wir müssen uns arrangieren.“

Mehr aus dem Tal: Mysteriös verstorbene Sina (17) beigesetzt - so emotional verabschiedeten sich Freunde und Familie

Die Pflege und der Besuch der Gräber im abgesperrten Areal sollen dennoch im Rahmen des Möglichen gewährleistet werden, betont der Pfarrer. Man habe den Bauzaun so niedrig gehalten, dass die Besucher darüber hinweg etwa Blumen auf den Grabstellen ablegen oder gießen können.

Ebenfalls interessant: Abholz-Aktion an der Point: Das Schweigen hält an

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Akuter Mangel an Krippenplätzen: Auch Wiessee greift zur Container-Lösung
Es ist höchste Eisenbahn. Die Gemeinde Bad Wiessee muss schnellstmöglich neue Krippenplätze schaffen. Um Zeit zu gewinnen, greift man nun auch hier zu einer Notlösung: …
Akuter Mangel an Krippenplätzen: Auch Wiessee greift zur Container-Lösung
Eine höchst vergnügliche Geisterstunde: Tegernseer Volkstheater feiert umjubelte Premiere
Ein geisterhaftes Vergnügen bereitete das Tegernseer Volkstheater seinem Publikum mit der Premiere des Stücks „’s Klinglputzn“. Von den Zuschauern gab‘s immer wieder …
Eine höchst vergnügliche Geisterstunde: Tegernseer Volkstheater feiert umjubelte Premiere
Hochkarätige Gespräche, namhafte Gäste: Korbinianskolleg beginnt wieder
Aus der Idee ist eine Institution geworden: Bereits zum dritten Mal beginnt das Korbinianskolleg von Unternehmer Korbinian Kohler in dessen Hotel Bachmair Weissach. Zum …
Hochkarätige Gespräche, namhafte Gäste: Korbinianskolleg beginnt wieder
Unbekannte erbeuten aus Einfamilienhaus zwei hochwertige Profi-Kameras
Dieser Freitag der 13te hielt für ein Ehepaar aus der Gemeinde Gmund eine böse Überraschung parat: Unbekannte drangen in ihr Haus in Niemandsbichl ein und entwendeten …
Unbekannte erbeuten aus Einfamilienhaus zwei hochwertige Profi-Kameras

Kommentare