+
Dieser Anblick lässt die Herzen von Oldtimer-Freunden höher schlagen: Zahlreiche Teilnehmer kommen alljährlich mit ihren Fahrzeugen zum Oldtimertreffen auf den Gmunder Volksfestplatz.

Fahrzeuge glänzen wieder um die Wette

Auf zum 17. Oldtimer-Treffen nach Gmund

  • schließen

Hunderte auf Hochglanz polierte Vehikel werden am Wochenende in Gmund erwartet: Zum 17. Mal veranstaltet am Sonntag, 13. August, der Oldtimerclub Tegernseer Tal sein Oldtimertreffen.

Gmund – Blitzender Chrom, fachsimpelnde Teilnehmer, staunende Besucher: Am Wochenende wird der Gmunder Volksfestplatz wieder zum Eldorado für Freunde alter Vehikel. Der Oldtimerclub Tegernseer Tal richtet am Sonntag, 13. August, zum 17. Mal sein Oldtimertreffen mit Rundfahrt um den Tegernsee aus. Die Veranstaltung erwies sich in den vergangenen Jahren als beständiger Publikumsmagnet.

Bereits am Vortag findet an gleicher Stelle das Youngtimertreffen für Motorräder, Gespanne und Automobile der Baujahre von 1970 bis 1991 statt. Dieses Treffen erlebt heuer seine fünfte Auflage. „Und viele haben es schon in ihrem Kalender vorgemerkt“, freut sich der Vorsitzende des Clubs, Markus Schlosser.

Zugpferd Nummer eins dürften allerdings die betagten Fahrzeuge sein, die am Sonntag das Tegernseer Tal erobern. Zugelassen zum Oldtimertreffen sind ausschließlich Fahrzeuge, die bis 31. Dezember 1970 hergestellt wurden. Sie alle werden am Volksfestplatz in Gmund ausgiebig zu bewundern sein, ehe sie ihre 35 Kilometer lange Ausfahrt rund um den Tegernsee starten. Von 8 bis 11 Uhr stehen zunächst Ankunft und Platzierung der Teilnehmer sowie die Ausgabe der Startnummern auf dem Programm.

Für alle, die Genaueres über die einzelnen Fahrzeuge wissen möchten, wird’s ab 12.30 Uhr interessant: Dann nämlich werden die Oldtimer beim Start einzeln vorgestellt. Bürgermeister Georg von Preysing, zugleich Schirmherr der Veranstaltung, wird die Startfreigabe fürs erste Fahrzeug geben. Für den Oldtimer-Tross geht’s dann von Gmund über Tegernsee, Rottach-Egern, Reitrain, Unterwallberg, die Wallbergstraße-Panoramastraße (Benützung optional), Bad Wiessee und Kaltenbrunn zurück zum Ausgangspunkt. Gegen 13.30 Uhr werden die ersten Fahrzeuge am Volksfestplatz zurückerwartet. Damit ist die Veranstaltung aber längst nicht beendet: Sie findet bei Oldtimergesprächen, Kaffee und Kuchen, einer Brotzeit und musikalischer Unterhaltung ihre Fortsetzung. Ab 17 Uhr werden die Teilnehmer schließlich verabschiedet.

Das Youngtimertreffen am Samstag beginnt um 9 Uhr, auch diese Fahrzeuge begeben sich auf eine Ausfahrt rund um den Tegernsee. Die Startfreigabe inklusive Vorstellung der einzelnen Gefährte beginnt an diesem Tag um 13.30 Uhr.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Dieser Kreuther Weg kommt wahnsinnig gut an
Eigentlich ist es ein ganz normaler Weg an einem Bach entlang, gut es ist die Weißach, aber abgesehen davon gibt‘s das doch oft im Tal, oder? Warum dieser Weg trotzdem …
Dieser Kreuther Weg kommt wahnsinnig gut an
Tag der Blasmusik mit neun Kapellen auf Gut Kaltenbrunn
Brotzeit, Bier und Blasmusik: Die drei großen Bs unter den bayerischen Traditionen vereint der Tag der Blasmusik. Am Sonntag, 3. September, füllen neun Kapellen den …
Tag der Blasmusik mit neun Kapellen auf Gut Kaltenbrunn
Unwettersommer: Was das für die Fest-Veranstalter bedeutet
Alle drei Seefeste und mehrere Waldfeste im Tegernseer Tal mussten wetterbedingt verschoben werden. Für die Veranstalter bedeutet das einen Monster-Aufwand.
Unwettersommer: Was das für die Fest-Veranstalter bedeutet

Kommentare