Gmund: Ressortarchiv

Hausbau: Preysing bittet Nachbarn um Verständnis

Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge und Sozialschwache

Hausbau: Preysing bittet Nachbarn um Verständnis

Gmund - Nach dem Protest einiger Nachbarn gegen die geplanten Mehrfamilienhäuser am Bauhof, hat die Gemeinde jetzt die Betroffenen in einem Brief informiert. Der Bürgermeister bittet um Verständnis.
Hausbau: Preysing bittet Nachbarn um Verständnis
Schlechte Aussichten für Radfahrer in Gmund

Antrag aus der Bürgerversammlung 

Schlechte Aussichten für Radfahrer in Gmund

Gmund - Radfahrer zwischen Gmund und Kreuzstraße leben gefährlich. Darum wurde bei der Bürgerversammlung der Ruf nach dem Ausbau des vorhandenen Gehwegs laut. Die Chancen stehen schlecht.
Schlechte Aussichten für Radfahrer in Gmund
Für Öko-Modellregion: Bienenweide auf Kreisel

Projekte im Gemeinderat Gmund diskutiert 

Für Öko-Modellregion: Bienenweide auf Kreisel

Gmund - Das Thema Öko-Modellregion bewegte auch im Gmunder Gemeinderat. Bürgermeister Georg von Preysing nannte als eines der Projekte die Bienenweide auf dem Verkehrskreisel. 
Für Öko-Modellregion: Bienenweide auf Kreisel
Neue Gärtner fürs d'Obschti gesucht

Initiatoren ziehen sich zurück 

Neue Gärtner fürs d'Obschti gesucht

Dürnbach- Das D'Obschti, die Streuobstwiese am Landbader Feld, soll ein Gemeinschaftsgarten sein. Doch die Initiatoren des Projekts ziehen sich zurück. 
Neue Gärtner fürs d'Obschti gesucht
Am Osterberg darf gebaut werden

Allen Widerständen zum Trotz

Am Osterberg darf gebaut werden

Gmund - Die Gemeinde Gmund will das Baugebiet am Osterberg durchsetzen. Jetzt hat der Gemeinderat eine Satzung verabschiedet, mit der der Weg endgültig geebnet ist. Es gab nur eine Gegenstimme.
Am Osterberg darf gebaut werden
Expertentipp von Holger Fritz

Expertentipp A-klasse 3

Expertentipp von Holger Fritz

Landkreis - Künftig tippen in den Derby-Ligen – also in der Kreisklasse 2 und den beiden A-Klassen – Experten jede Woche den aktuellen Spieltag in ihrer Liga. In der A-Klasse 3 ist diesmal Holger …
Expertentipp von Holger Fritz
Ortsumgehung: Gemeinde schweigt und wartet ab

Gmund äußert sich nicht zu Bundesverkehrswegeplan

Ortsumgehung: Gemeinde schweigt und wartet ab

Gmund - Die Gemeinde Gmund will sich nicht zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) äußern. Und das, obwohl auch die dortige Ortsumgehung in dem Plan oberste Priorität genießt.
Ortsumgehung: Gemeinde schweigt und wartet ab
Nachbarschaftshilfe braucht dringend Verstärkung

Die Nachfrage steigt ständig

Nachbarschaftshilfe braucht dringend Verstärkung

Tegernseer Tal - Viele nehmen die Dienste der neuen Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal in Anspruch. Damit der Verein der Nachfrage Herr wird, braucht er dringend neue Freiwillige.
Nachbarschaftshilfe braucht dringend Verstärkung
Vermieter fühlen sich vernachlässigt

Gastgeber schreiben an die Gemeinde

Vermieter fühlen sich vernachlässigt

Gmund - Mit dem Tourismus in Gmund läuft es nicht so rund, wie sich das die Vermieter wünschen. Eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen legten sie jetzt dem Gemeinderat vor. 
Vermieter fühlen sich vernachlässigt
Protest gegen Flüchtlings-Häuser 

Gmunder Baupläne an der Hirschbergstraße

Protest gegen Flüchtlings-Häuser 

Gmund - Mindert ein Wohnhaus, in dem anerkannte Flüchtlinge und Sozialschwache leben den Wert umliegender Häuser? Das befürchtete ein Gmunder.
Protest gegen Flüchtlings-Häuser 
Keine Genehmigung für große Hütte am See

Bauantrag am See in St. Quirin

Keine Genehmigung für große Hütte am See

St. Quirin - Aus der Traum für eine große Blockhütte am See: Die Gemeinde Gmund schiebt einen Riegel vor.
Keine Genehmigung für große Hütte am See
Dauerstreit um Asyl-Villa geht weiter

Gemeinde macht Formfehler bei Planverfahren

Dauerstreit um Asyl-Villa geht weiter

Gmund - Der Streit um die Asyl-Villa von Peter Horst in Gmund geht weiter. Jetzt wollte die Gemeinde ein Bebauungsplan-Verfahren für das Gebiet abschließen - machte aber einen Formfehler.
Dauerstreit um Asyl-Villa geht weiter
Reizthema Tourismus wieder im Gemeinderat

Wagt Gmund doch noch den Austritt?

Reizthema Tourismus wieder im Gemeinderat

Gmund - Gmunds Bürgermeister Georg von Preysing (CSU) musste sich zuletzt harsche Kritik der Vermieter anhören. In der Gemeinderatssitzung am Dienstag geht's erneut um das Thema Tourismus. 
Reizthema Tourismus wieder im Gemeinderat
Gmund will 14 neue Wohnungen bauen

Die Gemeinde weiß auch schon wohin

Gmund will 14 neue Wohnungen bauen

Gmund – Günstiger Wohnraum ist in Gmund Mangelware. Dazu kommen Flüchtlinge, die dringend eine Bleibe brauchen. Die Gemeinde plant deshalb zwei Mehrfamilienhäusern voran.
Gmund will 14 neue Wohnungen bauen
Dreiste Unfallflucht auf Penny-Parkplatz

Böse Überraschung für Peugeot-Fahrerin (18)

Dreiste Unfallflucht auf Penny-Parkplatz

Dürnbach - Keine schöne Erfahrung für eine Fahranfängerin (18) aus Bad Wiessee: Ein Unbekannter hat auf dem Penny-Parkplatz in Dürnbach ihren Peugeot angefahren und stark beschädigt. 
Dreiste Unfallflucht auf Penny-Parkplatz
Einfach so: Mini fängt das Brennen an

Pkw-Brand in Gmund-Dürnbach

Einfach so: Mini fängt das Brennen an

Dürnbach - Mitten in der Nacht auf Dienstag fing der Mini einer Gmunderin Feuer. Anwohner, eine Familie aus Syrien, bemerkten den Brand, versuchten zu löschen und riefen die Feuerwehr.
Einfach so: Mini fängt das Brennen an
Asyl-Haus: Gemeinde will in staatliches Förderprogramm

Dort sollen anerkannte Asylbewerber leben

Asyl-Haus: Gemeinde will in staatliches Förderprogramm

Gmund - Wenn von den Asylbewerbern, die derzeit in Gmund in der alten Seeturnhalle leben, einige anerkannt werden, dann muss die Gemeinde für eine Unterkunft sorgen. Doch Wohnraum ist knapp. Die …
Asyl-Haus: Gemeinde will in staatliches Förderprogramm
Immerhin: Das Nachbarhaus vom Maximilian steht

Großes Richtfest in Gmund

Immerhin: Das Nachbarhaus vom Maximilian steht

Gmund - Der Maximilian wartet immer noch auf den Abschluss seiner Sanierung durch das Brauhaus Tegernsee. Inzwischen steht wenigstens ein neues Nachbargebäude.
Immerhin: Das Nachbarhaus vom Maximilian steht
Immer mehr Asyl-Helfer sind ausgebrannt

Hier gibt's für Ehrenamtliche Hilfe

Immer mehr Asyl-Helfer sind ausgebrannt

Gmund/Landkreis - Gut 700 ehrenamtliche Helfer kümmern sich aktuell um die rund 1100 Flüchtlinge im Landkreis Miesbach. Viele von ihnen fühlen sich ausgebrannt. Eine Initiative soll sie nun …
Immer mehr Asyl-Helfer sind ausgebrannt
Küchenbrand: Feuerwehr-Einsatz in Finsterwald

Am Mittwochmorgen

Küchenbrand: Feuerwehr-Einsatz in Finsterwald

Gmund - Missgeschick mit schlimmen Folgen: Eine 56-jährige Frau aktivierte am Mittwochmorgen versehentlich mit einer Tasche den Herd und verließ das Haus. Es kam zum Brand.
Küchenbrand: Feuerwehr-Einsatz in Finsterwald
Gmund investiert - und hat immer noch ein dickes Polster

Haushalt verabschiedet

Gmund investiert - und hat immer noch ein dickes Polster

Gmund - Gmund investiert heuer für 4,5 Millionen Euro und hat zum Jahresende immer noch 6,7 Millionen Euro auf der hohen Kante. Kein Wunder, dass sich Kämmerer Georg Glas über eine „relativ stabile …
Gmund investiert - und hat immer noch ein dickes Polster
Peter Horst kämpft weiter um Flüchtlingsheim

Ein zweites Mal vor Gericht

Peter Horst kämpft weiter um Flüchtlingsheim

Gmund - Es klingt paradox: Der Dürnbacher Peter Horst  will sein Haus zum Flüchtlingsheim umbauen, doch man lässt ihn nicht. Zum zweiten Mal soll jetzt das Gericht ein Machtwort sprechen.
Peter Horst kämpft weiter um Flüchtlingsheim
Warum der Bader Babl auch mit 85 nicht aufhören will

Die Geschichte eines Friseurmeisters

Warum der Bader Babl auch mit 85 nicht aufhören will

Gmund - Spitzbübisches Grinsen, Samt-Schleiferl um den Hals: Das sind die Markenzeichen von Konrad Babl. Am Sonntag wird der Friseurmeister aus Gmund 85 - ans Aufhören denkt er noch lange nicht.
Warum der Bader Babl auch mit 85 nicht aufhören will
Eindrücke aus dem Jahrhundert-Salon

Der Babder Babl wird 85

Eindrücke aus dem Jahrhundert-Salon

Gmund - Spitzbübisches Grinsen, Samt-Schleiferl um den Hals: Das sind die Markenzeichen von Konrad Babl. Am Sonntag wird der Friseurmeister aus Gmund 85 - ans Aufhören denkt er noch lange nicht.
Eindrücke aus dem Jahrhundert-Salon
Warum TTT-Chef Stephan Köhl gehen musste

"Menschlich nicht gepasst"

Warum TTT-Chef Stephan Köhl gehen musste

Tegernseer Tal - Nach nur drei Monaten ist Stephan Köhl (51) als neuer TTT-Chef gescheitert. Köhl selbst taucht ab, ist nicht zu sprechen. Aber langsam kristallisieren sich die Gründe heraus. 
Warum TTT-Chef Stephan Köhl gehen musste
Regierung warnt vor hoher Waldbrandgefahr

Luftüberwachung durch Katastrophenschutz eingeleitet

Regierung warnt vor hoher Waldbrandgefahr

Landkreis - Obwohl das Frühjahr noch gar nicht richtig angefangen hat, besteht am Alpenrand erhöhte Waldbrandgefahr. Der Landkreis Miesbach ist besonders gefährdet.
Regierung warnt vor hoher Waldbrandgefahr