+
Auf Gut Kaltenbrunn, hier die umgebaute Stallung, findet das Benefiz-Essen statt.

Charity Lunch

Gourmet-Essen auf Kaltenbrunn kommt Herzkindern zugute

  • Alexandra Korimorth
    VonAlexandra Korimorth
    schließen

Wenn am Sonntag, 28. Oktober, auf Gut Kaltenbrunn der „Tegernsee Charity Lunch für Herzkinder“ stattfindet, dann kann das Tal zeigen, dass es ein Herz für Kinder hat. Der Erlös kommt Kindern wie dem zehnjährigen Toni aus Gmund zugute.

Gmund Toni ist mit Leib und Seele Fußballer. Der Fußballplatz, genauer gesagt das Tor auf dem Platz der Sportfreunde Gmund-Dürnbach, ist sein zweites Zuhause. Dass er dort zwei Mal pro Woche trainieren kann, ist aber keine Selbstverständlichkeit. Denn Toni wurde mit einem Herzfehler, einem Hypoplastischen Linksherz, geboren.

Dreimal wurde er bereits daran operiert. Das erste Mal fünf Tage nach seiner Geburt. Nach dem jüngsten Eingriff hatten die Ärzte am Deutschen Herzzentrum München den sogenannten Fontan-Kreislauf komplettiert. Anton durfte nach Hause – ein halbes, aber funktionierendes Herz in der Brust.

Dass Toni trotzdem zweimal pro Woche Torwart und Teil einer Mannschaft sein kann, ist einerseits das Verdienst der Ärzte des Deutschen Herzzentrums München, die ihn – gefördert mit den Mitteln der Stiftung Kinderherz – operierten. Aber auch seines Teams, besonders seiner Betreuer. Die müssen im Notfall schnell und richtig reagieren, wenn Antons halbes Herz plötzlich überfordert sein sollte.

Lesen Sie hier: Bergfilmfreunde laden zu Benefizabend

Neben dem Spielfeld steht das kleine Erste-Hilfe-Täschchen, das Anton stets mit sich trägt. Darin befinden sich sein Herzpass und der Gerinnungsausweis mit allen wichtigen Informationen über seinen Herzfehler und den Telefonnummern seiner Eltern, Ärzte und des Herzzentrums.

Antons Eltern sind dankbar, dass die Menschen in seinem Umfeld die Verantwortung für ihren Sohn mittragen und ihn nicht ausschließen. „Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass ein Herzfehler nicht heilbar ist“, sagt Mutter Andrea. „Herzkinder bleiben ein Leben lang eingeschränkt.“ Auch wenn man das Toni so gar nicht anmerkt. Für die kleinen Patienten bedeutet das auch, dass sie genauso lange betreut werden müssen.

Kindern wie Toni kommt der Erlös des Benefiz-Essens zugute.

Dass diese Versorgung gewährleistet und sogar noch verbessert wird, dafür sorgt unter anderem die Stiftung Kinderherz aus Essen. Sie fördert deutschlandweit Projekte, indem sie in die Anschaffung und Entwicklung innovativer medizin-technischer Ausstattung sowie die Erforschung neuer Ansätze in den Bereichen Prävention, Diagnose, Behandlung und Betreuung investiert, wie beispielsweise mitwachsende Herzklappen, mobile Ultraschall-Untersuchungen oder das Monitoring der Gehirnfunktion von Kindern während der Operationen. Neben Förderern helfen auch Fundraising-Veranstaltungen wie die am Sonntag auf Gut Kaltenbrunn.

Auch interessant: Große Party mit viel Promi-Alarm: Das ist der neue Sternekoch am Tegernsee

Die Sterne-Köche Bobby Bräuer vom „EssZimmer“ in der BMW-Welt München und Thomas Kellermann vom Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe, Spitzenkoch Volker Eisenmann von Gut Kaltenbrunn, die Rottacher Band „Hoamtbeat“ und Kabarettist Ètienne Gillig sorgen für ein kulinarisch-kulturelles Programm, das Schauspielerin (und Dürnbecker-Gastronomin) Doreen Dietel moderiert.

Tickets für den „Tegernsee Charity Lunch für Herzkinder“ der Stiftung Kinderherz am Sonntag Mittag kosten inklusive Getränke 99 Euro pro Person. Restkarten gibt es unter Telefon 08022 / 1870700, unter der E-Mail-Adresse restaurant@kaefer-gut-kaltenbrunn.de oder im Lokal Dürnbecker, Telefon 08022 / 674374.

ak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare