Fiat im Bachbett
+
Der Fiat lag im Bachbett.

Mittelschwer verletzt und unterkühlt

Nach Unfall: Tegernseer (40) bleibt mit Fiat im Bachbett liegen - Polizeistreife findet ihn

  • Christina Jachert-Maier
    vonChristina Jachert-Maier
    schließen

Der Tegernseer (40) lag wohl schon seit Stunden mit seinem Fiat im Bachbett, als eine Streife der Polizei ihn in der Nacht auf Sonntag fand. Der Mann war mittelschwer verletzt und unterkühlt.

Wie die Wiesseer Polizei meldet, fiel einer Streife der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Rosenheim am Sonntag um 0.30 Uhr ein Fiat im Bachbett neben der Staatsstraße 2076 (Hausham - Gmund) auf. Der Fahrer, ein 40-Jähriger aus Tegernsee, befand sich allein im Auto. Er war noch angeschnallt und zunächst nicht ansprechbar. Die Polizisten konnten ihn wecken und aus dem Fahrzeug befreien.

Verunglückter lag schon längere Zeit im Bachbett

Der Tegernseer hatte durch den Unfall mittelschwere Verletzungen erlitten und wurde unterkühlt zur stationären Behandlung ins Krankenhaus Agatharied gebracht. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Unfallspuren deuten darauf hin, dass der Verunfallte bereits längere Zeit mit der Fahrerseite seines PKW im etwa 20 Zentimeter tiefen Wasser lag. Die Außentemperatur am Einsatzort betrug 7,5 Grad Celsius. Das verunglückte Fahrzeug war von der Staatsstraße schwer zu sehen, weshalb der Unfall erst spät bemerkt wurde. Nach den Erkenntnissen der Polizei waren bei dem Unfall keine anderen Verkehrsteilnehmer beteiligt.

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Da bei dem Fahrer alkoholbedingte Auffälligkeiten festgestellt wurden, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einbehalten. Den Tegernseer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zur Bergung des Fahrzeugs, war die Staatsstraße von 0.30 bis 1.20 Uhr voll, und bis 1.50 Uhr teilweise gesperrt. Die Feuerwehren Gmund und Dürnbach unterstützten den Einsatz und die Bergung des Pkw mit 28 Mann.

An der Unfallstelle ereignete sich im April 2018 bereits ein tödlicher Verkehrsunfall mit einem Fußgänger.

Auch interessant

Kommentare