+
Die Baustelle in der Wiesseer Straße, die bislang eine Umleitung erforderte, wird Anfang der nächsten Woche abgebaut. Dann geht es nahtlos mit den Bauarbeiten in der Tölzer Straße weiter.

Baustelle in Gmund wandert weiter

Tölzer Straße ab nächster Woche komplett gesperrt

  • schließen

Gmund - Die Baustelle in Gmund wandert weiter: Während die Arbeiten in der Wiesseer Straße Anfang nächster Woche beendet werden, geht es nahtlos mit einer Vollsperrung der Tölzer Straße weiter.

Wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilte, ist der Wasserleitungsbau im Bereich der Wiesseer Straße zwischenzeitlich fertig gestellt. Am Freitag, 19. August, erfolgt der Einbau der Asphaltschicht, am Montag, 22. August, wird nochmals unter Vollsperrung der Fahrbahn die Asphaltdeckschicht aufgebracht. Je nach Witterung kann die Wiesseer Straße dann spätestens am Dienstag, 23. August, für den Verkehr wieder freigegeben werden. Auch am Wochenende, 20. und 21. August, wird die Sperrung zwischenzeitlich aufgehoben.

Doch die Beendigung dieser Maßnahme bedeutet zugleich einen Neuanfang: Nahtlos geht es mit den Kanal- und Wasserleitungs-Bauarbeiten in der Tölzer Straße weiter. Zu diesem Zweck muss die Tölzer Straße bis Ende November komplett gesperrt werden.

Der Verkehr, der aus Richtung Waakirchen kommt, wird in dieser Zeit über die Kaltenbrunner Straße/Wiesseer Straße umgeleitet. Die Zufahrt von Finsterwald kommend ist bis zur Baustelle möglich, in der ersten Bauphase bis Höhe Teppich Günther (Tölzer Straße 9). Auch die Zufahrt zur Realschule in Finsterwald, zur Bernöckersiedlung und zur Bichlmairstraße (Kindergarten, Hort und Krippe) ist während des gesamten ersten Bauabschnitts sichergestellt.

Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist für Ende November geplant. Allerdings, so das gemeindliche Bauamt, könnten witterungsbedingte Verzögerungen nicht ausgeschlossen werden. Die Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weidmann und Lindner erhalten Freiheitspreis
Beim dritten Ludwig-Erhard-Gipfel wird der Freiheitspreis der Medien gleich zweimal verliehen:  an Bundesbank-Präsident Jens Weidmann und den FDP-Bundesvorsitzenden …
Weidmann und Lindner erhalten Freiheitspreis
Montgolfiade: Neuer Ort, neues Programm
Der Umzug der Montgolfiade von Bad Wiessee nach Rottach-Egern bedeutet nicht nur eine räumliche Veränderung. Die Veranstaltung vom 26. Januar bis 4. Februar 2018 bietet …
Montgolfiade: Neuer Ort, neues Programm
Gemeinde zum Straßenstreit: Gibt einen wichtigen Unterschied, deshalb baggern wir
Am Karl-Holl-Weg in Rottach-Egern werden die Bagger anrücken. Das steht fest. Die Gemeinde erklärt die rechtliche Grundlage für die Beteiligung der Anwohner. 
Gemeinde zum Straßenstreit: Gibt einen wichtigen Unterschied, deshalb baggern wir
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken
Die Tieferlegung der B 318 geht an den Anliegern nicht spurlos vorüber, auch nicht an Schreiner Anton Rummel. Der muss seine Ausstellungsfläche verlegen – und das …
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken

Kommentare