+
Urteil: Hunde dürfen auf Waldwegen ohne Leine laufen

Hund am Maximilian in Gmund angefahren

Bauarbeiter beobachtet schlimmen Unfall mit Hund - Besitzer gesucht

  • schließen

Gmund - An der Baustelle beim Maximilian wird ein Hund angefahren, der Täter flüchtet. Ein Bauarbeiter hat den Unfall beobachtet. Auch das Tatfahrzeug kann er identifizieren.

Es soll etwa gegen 14 Uhr gewesen sein: Ein Auto fährt an der Maximilian-Baustelle in Gmund einen Hund an. Der Fahrer fährt weiter. Das berichtet Kevin T. in der Facebook-Gruppe Spotted. Er ist Bauarbeiter und hat alles beobachtet. Nun sucht er den Hundebesitzer. Das Tier soll beige sein und die Größe eines Schäferhundes haben. Genaueres weiß er nicht, denn der Hund ist nach dem Unfall weggelaufen. "Wir haben ihn auch nicht mehr gefunden", schreibt Kevin T.

Der aufmerksame Arbeiter hat das Kennzeichen des Wagens aufgeschrieben. Das will er dem Hundebesitzer gern geben. "Falls der Besitzer das liest oder jemand den Besitzer kennt, kann er gerne morgen oder die Tage direkt zur Baustelle kommen", schreibt er. Von 8 bis 17 Uhr, Montag bis Freitag, sei er dort anzutreffen.

Die letzte Geschichte über einen beigen Hund handelte von Golden Retriever Linus aus Irschenberg. Den vermisst seine Familie bis heute.

nip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eiswagen statt Parkplatz
Francesco Sabatella will hinter seiner Pizzeria einen Eiswagen aufstellen und müsste einen Parkplatz nachweisen. Kann er aber nicht. Nur darf er sich freikaufen. 
Eiswagen statt Parkplatz
Wo in Gmund das Geld hinfließt
Neue Häuser, neue Gehwege und Straßen: In diesem Jahr verbaut Gmund sein Geld. Ein dickes Haushalts-Paket mit rund 23 Millionen Euro hat der Gemeinderat dafür geschnürt.
Wo in Gmund das Geld hinfließt
Reisebus-Streit: Hitziger Disput und ein Kompromiss
Der Busparkplatz direkt an ihrem Grundstück am Dourdanplatz ist Ursula Lederer aus Bad Wiessee ein Dorn im Auge – deswegen hatte sie vor dem Verwaltungsgericht geklagt. …
Reisebus-Streit: Hitziger Disput und ein Kompromiss
Unlösbarer Fall: Hat Holzkirchnerin Demenzkranke misshandelt? 
Eine Pflegerin aus Holzkirchen soll eine Demenzkranke im Streit geschlagen, gewürgt und versucht haben, sie von der Treppe zu stoßen. Die Wahrheit bleibt hinter der …
Unlösbarer Fall: Hat Holzkirchnerin Demenzkranke misshandelt? 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare