+
Temperament und Können: Die Tänzerinnen einer Münchner Sambaschule sorgten beim Opernball auf Gut Kaltenbrunn für eine gelungene Showeinlage. 

Bayerischer Opernball auf Gut Kaltenbrunn

Samba und Schmäh:Die Mischung macht’s

  • schließen

Heiße Sambatänzerinnen, zauberhafte Debütanten, Wiener Klänge und ein gelungenes Menü: Die Mischung passte beim zweiten Bayerischen Opernball auf Gut Kaltenbrunn. 

Kaltenbrunn – Heiße Sambatänzerinnen, zauberhafte Debütanten, Wiener Klänge und ein gelungenes Menü: Die Mischung passte. „Es war ein Riesenerfolg“, schwärmte Organisatorin Monika Graf am Morgen danach vom zweiten Bayerischen Opernball auf Gut Kaltenbrunn. Damit ist klar: Es wird auch einen dritten geben, vermutlich ebenfalls im November. Etliche Tickets sind dafür schon reserviert. „Viele haben beim Abschied gesagt, dass sie nächstes Jahr unbedingt wieder dabei sein möchten“, erzählt Graf. „Inzwischen gibt’s schon eine richtige kleine Opernball-Familie.“

Viel Anklang fand bei den 400 Gästen das Streichorchester, das stilecht Opernball-Atmosphäre aufkommen ließ. Die Sänger – ein Bariton und eine Sopranistin aus Wien – rundeten das noch ab.

Die Herzen eroberten die Eleven der Holzkirchner Ballettschule Isabella Winkler, die mit „Spanische Maskerade“ Temperament und Können zeigten. Ein echtes Feuerwerk brachten Sambatänzerinnen in den Festsaal.

Im darunter liegenden Rinderstall stieg am Ende dann noch eine After-Ball-Party. Mancher bewies viel Kondition: Die letzten Gäste gingen um drei Uhr morgens.  jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

vhs-Reform: Gemeinde sagt Ja, Verein Nein
Gmund will dem vhs-Verbund beitreten. Doch die Volkshochschule vor Ort macht nicht mit. 
vhs-Reform: Gemeinde sagt Ja, Verein Nein
Kommunalwahl 2020: Wiesseer Block erstmals ohne Bürgermeister-Kandidat
Der Wiesseer Block stellt den Bürgermeister: So ist es seit Kriegsende. Doch für die Kommunalwahl 2020 schickt die Gruppierung keinen Kandidaten ins Rennen.
Kommunalwahl 2020: Wiesseer Block erstmals ohne Bürgermeister-Kandidat
Brauhaus baut  Personalwohnungen
Im Oktober 2015 waren im Gasthof Schandl die Lichter ausgegangen. Jetzt hat das Brauhaus Tegernsee neue Pläne: Drei Häuser sollen dort neu gebaut werden, mit …
Brauhaus baut  Personalwohnungen
„Wir leiden gleichermaßen unter dem Verkehr“
Um die Zukunft der Bergsteigerdörfer ging es bei der Jahrestagung der Mitgliedsgemeinden. Das ist die Erkenntnis des Kreuther Bürgermeisters.
„Wir leiden gleichermaßen unter dem Verkehr“

Kommentare