+
Moderne und Tradition soll die neu gestaltete Tagungsstätte Gut Schwärzenbach miteinander vereinen (links der Anbau inklusive Verbindungsbau).

Anbau ist Ergebnis eines Architekturwettbewerbs

BMW baut in Schwärzenbach: Tagungsstätte wird neu gestaltet

  • schließen

Die BMW-Group investiert in ihre Bildungsstätte Gut Schwärzenbach in Gmund: Das Gebäude soll saniert und erweitert werden. Das Unternehmen spricht von einem „architektonischen Neuschliff“.

Gmund – Führungskräfte und Vorstands-Mitglieder der BMW Group treffen sich seit 1990 regelmäßig in Gmund, um wegweisende Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen. Jetzt erhält die BMW-Tagungsstätte in Schwärzenbach einen „architektonischen Neuschliff“ und wird darüber hinaus um einen Anbau erweitert. Dies teilte die BMW-Group am Freitag mit. Auch Gmunds Rathaus-Chef Georg von Preysing berichtete im Rahmen der Bürgerversammlung am Donnerstagabend von der Maßnahme und meinte: „Wir können sehr stolz darauf sein, dass wir dieses Tagungszentrum bei uns im Ort haben.“

Ende 2018 sollen laut Pressemitteilung der BMW-Group die Bauarbeiten in Gmund beginnen. Wie ein Sprecher auf Nachfrage erklärte, werde das bestehende Gebäude von Gut Schwärzenbach umfangreich saniert und so umgebaut, dass dort künftig ausschließlich die Zimmer für die Übernachtungsgäste untergebracht sind.

Neben dem Hauptgebäude entstehe darüber hinaus ein größerer Anbau, in dem sämtliche Räumlichkeiten für die Tagungen und die Gastronomie vorgesehen seien, wie der Sprecher weiter mitteilt. Der Anbau ist laut Pressemitteilung das Ergebnis eines Architekturwettbewerbs. Abgesegnet wurde der Entwurf in der jüngsten Sitzung des Gmunder Bauausschusses – allerdings im nicht öffentlichen Teil.

„Das Konzept überzeugte die BMW-Group durch eine moderne und gleichzeitig nachhaltige Auslegung der besten oberbayerischen Bautraditionen“, heißt es in der Pressemitteilung vom Freitag. Über einem massiven Sockelgeschoss erstrecken sich holzverkleidete Geschosse, bis hin zu einem Flachsatteldach, so die Beschreibung des zuständigen Architekturbüros Arnold/Werner.

Anfang 2021 soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein und die Bildungsstätte werde – so die BMW-Group – „in neuem Glanz dastehen“.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Gmunder Baustelle nervt alle - warum sie nochmal länger dauert
Die Baustelle im Zentrum von Gmund erfordert noch länger die Geduld der Autofahrer als geplant. Schuld ist ein kurioser Lieferengpass und ein Plan, der nicht stimmt.
Diese Gmunder Baustelle nervt alle - warum sie nochmal länger dauert
Tieferlegung der B 318 in Warngau: Es dauert nochmal länger
Es ist nicht die erste Hiobsbotschaft: Die Freigabe der tiefergelegten B318 in Oberwarngau verzögert sich abermals. Was die Behörde nicht sagt und der erneut geänderte …
Tieferlegung der B 318 in Warngau: Es dauert nochmal länger
Bahnhalt Moosrain: Mehr Platz für Pendler
Pendler in Moosrain dürfen sich freuen: Schon im Herbst will die Gemeinde mit dem Bau von Parkplätzen am Bahnhalt beginnen. Auch für Fahrräder ist dann mehr Platz. 
Bahnhalt Moosrain: Mehr Platz für Pendler
Bürgerwerkstatt kommt Initiator teuer zu stehen
Ein Abend Bürgerwerkstatt: Das macht 3199,79 Euro. Auf der Rechnung bleibt Initiator Michael Futschik weitgehend sitzen. Der Waakirchner Gemeinderat lehnte die …
Bürgerwerkstatt kommt Initiator teuer zu stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.