+
Im Bürogebäude der Büttenpapierfabrik soll das Besucherzentrum mit Gastronomie eingerichtet werden. 

Gemeinde Gmund freut sich auf das neue Angebot

Büttenpapierfabrik kriegt ein Café

  • schließen

In der Büttenpapierfabrik Gmund wird es bald ein Besucherzentrum mit einem öffentlichen Café geben. Die Gemeinde hat einen Bauantrag befürwortet.

Gmund –  Bei seiner jüngsten Sitzung machte der Ortsplanungsausschuss den Weg dafür frei, indem er den Bauantrag zur Nutzungsänderung eines bisherigen, etwa 200 Quadratmeter großen Mehrzweckraums in einen Besuchertreffpunkt mit Gastronomie befürwortete.

Schon bisher seien in dem Raum, der sich ebenerdig im Verwaltungstrakt der Büttenpapierfabrik befindet, Gäste bei internen Veranstaltungen bewirtet worden, erklärte Bürgermeister Georg von Preysing (CSU). Ganz früher waren hier Stallungen. Bauamtsleiterin Christine Lang verwies darauf, dass die Fabrik in einem Gewerbegebiet liege, „und dort ist Gastronomie erlaubt.“ Sieben Parkplätze seien für die Eröffnung nötig. Sogar zehn Stellplätze, so Lang, können nachgewiesen werden – und zwar auf dem allgemeinen Parkplatz hinter dem Gebäude. Vize-Bürgermeister Georg Rabl (FWG) war angetan, zumal der Ausbau behindertengerecht erfolgen solle: „Für den Betrieb und für uns als Gemeinde ist das ein tolles, zusätzliches Angebot“, lobte Rabl. Einstimmig wurde der Antrag befürwortet.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Herzogliches Brauhaus für Maximilian ausgezeichnet
Der Gasthof Herzog Maximilian in Gmund gilt der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal (SGT) als Lichtblick. Mit dem gleichnamigen Preis zeichnete sie die Herzogliche …
Herzogliches Brauhaus für Maximilian ausgezeichnet
Werden die Tegernsee Open zur Zitterpartie?
Tennisspieler in den Altersklassen 40 plus bis 80 plus schlagen bei der Tegernseer Open auf. Die Finanzierung  des Events wird allerdings immer schwieriger. 
Werden die Tegernsee Open zur Zitterpartie?
Vielversprechender Auftakt: Das sind die 22 Partner des Bergsteigerdorfs
Mit 22 Partnerbetrieben - einer stolzen Zahl - startet die Gemeinde Kreuth ihre Karriere als Bergsteigerdorf. Dabei sind es keineswegs nur Vermieter, die sich unter …
Vielversprechender Auftakt: Das sind die 22 Partner des Bergsteigerdorfs
Golfclub Tegernsee verschenkt sein Vermögen
2016 wurde der Birdie Golf Club Tegernsee aufgelöst. Jetzt wird das  Clubvermögen an unverschuldet in Not geratene Menschen in Rottach-Egern und Tegernsee.
Golfclub Tegernsee verschenkt sein Vermögen

Kommentare