Fahrgäste weigern sich, Zug zu verlassen

Chaos am Gmunder Bahnhof: BOB-Zugführer ruft die Polizei

Gmund - Chaotische Zustände herrschten am Samstagabend am Bahnhof von Gmund: Sowohl der Bahnsteig als auch die abfahrbereite BOB waren überfüllt, Fahrgäste wollten nicht aussteigen, die Polizei musste einschreiten.

Die erste Meldung der Polizei lautet wie folgt: Am Samstagabend teilte die Zugleitung der Bayerischen Oberlandbahn um 20.15 Uhr der Polizeiinspektion Bad Wiessee telefonisch mit, dass an den Bahngleisen in Gmund Verkehrschaos herrsche. 

Weil der Zug vollkommen überfüllt und auch noch viele Fahrgäste mit Fahrrädern an Bord seien, könne eine sichere Weiterfahrt ohne polizeiliche Hilfe nicht gewährleistet werden. Die Menschen würden sich weigern, den Zug zu verlassen. 

Als die zwei eingesetzten Streifenbesatzungen der Polizei wenig später am Bahnhof eintrafen, befanden sich etwa 300 Leute im Zug bzw. davor am Bahngleis. Es herrschten laut Polizeibericht chaotische Zustände. Die Leute ließen sich zunächst auch von der Polizei nicht dazu bewegen, freiwillig auf ihre Fahrt in diesem Zug Richtung München zu verzichten. Es kam zu Streitigkeiten unter den Fahrgästen. 

Auch die Bundespolizei begab sich mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort. Erst als ein Schienenersatzverkehr eingerichtet war, beruhigte sich gegen 21:30 Uhr die Situation am Bahnhof wieder. Der Zug konnte mit entsprechend erheblicher Verspätung seine Weiterfahrt Richtung München fortsetzen.

mm

Rubriklistenbild: © Andr eas Leder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eigentlich wird doch nur renoviert: Massen-Entlassungen bei Bachmair am See
Gerade wird das ehemalige Luxushotel saniert. Während über die Zukunft des Hotels Bachmair am See im Geheimen verhandelt wird, kommt heraus: 70 Mitarbeiter wurden …
Eigentlich wird doch nur renoviert: Massen-Entlassungen bei Bachmair am See
Käfers Kaltenbrunn: Warum die neue Bar immer noch nicht aufmacht
Wann ist es nun so weit? Die „zwei bis drei Wochen“, von denen Kaltenbrunn-Pächter Michael Käfer und sein Geschäftsführer Maximilian Hartberger gesprochen hatten, sind …
Käfers Kaltenbrunn: Warum die neue Bar immer noch nicht aufmacht
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Die Kreis-Grünen nehmen Kurs auf die Landtagswahl 2018. Ihre Galionsfigur für den Wahlkampf ist erst seit Kurzem an Bord. Musikproduzent Thomas Tomaschek (41) aus …
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Landkreis-Förderung für Erhard-Gipfel eingedampft
Beim Ludwig-Erhard Gipfel tagen „Vordenker und Entscheider“. Der Kreisausschuss entscheidet nun über einen Kooperationsbeitrag von 5000 Euro. Ursprünglich stand ein …
Landkreis-Förderung für Erhard-Gipfel eingedampft

Kommentare