1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Gmund

Schmuckunternehmen Tamara Comolli verlässt Gmund

Erstellt:

Von: Gerti Reichl

Kommentare

Tamara Comolli, hier in Rottach-Egern, hat das gleichnamige Schmuckunternehmen vor 30 Jahren gegründet und sich 2021 zurückgezogen.
Tamara Comolli, hier in Rottach-Egern, hat das gleichnamige Schmuckunternehmen vor 30 Jahren gegründet und sich 2021 zurückgezogen. © Andreas Leder

Noch im Juni vergangenen Jahres, anlässlich ihres Rückzugs als Geschäftsführerin und Creativ Director ihres gleichnamigen Unternehmens, hatte Tamara Comolli beteuert: Der Sitz ihrer Firma soll für immer am Tegernsee bleiben. Jetzt kommt es anders.

Gmund/München - Wie das Unternehmen mitteilt, wird das Schmuckunternehmen Tamara Comolli nach 30 erfolgreichen Jahren von Gmund nach München ziehen.

„Dieser Schritt war notwendig“, so die Geschäftsführer Sophia Friedl und Tobias Marquardt, „um das Unternehmen zukunftsfähig zu gestalten“ Ab 1. August werde die Marke im „Newton Gebäude“, dem neuen Headquarter am Münchner Heimeranplatz, erreichbar sein. Das Unternehmen Tamara Comolli verfüge dort über 1300 Quadratmeter Büro- und Atelierfläche und biete den rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive und moderne Arbeitsplätze. Durch die Zusammenlegung zweier Standorte fördere der neue Standort die Kooperation und den Teamgeist. Der deutlich zentralere Standort ermögliche zudem eine engere Zusammenarbeit mit den Businesspartnern. In den vergangenen zwei Jahren seien 50 Prozent Umsatzwachstum erzielt worden, so die Geschäftsführer. „Wir freuen uns, mit diesem Schritt die Zukunft von Tamara Comolli zu sichern.“

Ob die Gemeinde Gmund mit diesem Schritt einen wichtigen Gewerbesteuerzahler verliert, konnte gestern auf Nachfrage nicht geklärt werden. Die Boutique an der Rottacher Seestraße bleibt erhalten.  

Lesen Sie hier: Erfolg für die Wasserkraft.

gr

Auch interessant

Kommentare