+
Bleibt vorläufig geschlossen: die Grundschule in Gmund.

Auch alle Kitas im Ort haben dicht gemacht

Corona-Verdacht hat sich bestätigt - Gmunder Schule zwei Wochen geschlossen

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Eine weitere Schule im Kreis Miesbach bleibt wegen der Corona-Krise vorläufig geschlossen. Betroffen ist die Grundschule Gmund. Nun wurde bekannt: Auch alle Kitas im Ort machen dicht. 

Aktualisierung vom Donnerstag, 12. März, 15.56 Uhr:

Der Verdacht hat sich bestätigt: Die Lehrerin der Grundschule Gmund ist tatsächlich am Coronavirus erkrankt. Das hat die Probe aus dem Labor ergeben, wie Landratsamts-Sprecher Birger Nemitz erklärt. Die Grundschule bleibt daher für die nächsten beiden Wochen - also bis zum 27. März - geschlossen. „Alle Lehrkräfte müssen in häusliche Quarantäne“, sagt Nemitz.

Insgesamt ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Miesbach von sechs auf 13 gestiegen. Eine Person wird im Krankenhaus behandelt. 

Aktualisierung vom Donnerstag, 12. März, 13.22 Uhr:

Der Corona-Verdachtsfall an der Grundschule Gmund hat weitreichendere Konsequenzen. Wie die Gemeinde mitteilt, bleiben auf Empfehlung des Gesundheitsamtes Miesbach nun alle Kinderbetreuungseinrichtungen in der Gemeinde geschlossen. Dies betrifft die Kinderkrippe Zwergenburg, das Pius-Kinderhaus (Kindergarten und Hort), die Mittagsbetreuung und die Spielgruppe. Der Betrieb wird zunächst bis einschließlich Freitag, 27. März, eingestellt.

„Aufgrund der Verknüpfung der Schule und der Kindereinrichtungen miteinander sieht sich die Gemeinde zu diesem Schritt gezwungen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Rathauses. Aus der vom Verdachtsfall betroffenen Grundschulklasse würden sieben Kinder auch den Pius-Kinderhort besuchen, der sich wiederum Räume und Material mit dem Kindergarten teile. „Zudem gibt es einige Geschwisterkinder der Grundschüler im Kindergarten und wiederum eine Vielzahl an Geschwisterkindern der Kindergartenkinder in der Kinderkrippe Zwergenburg“, erklärt die Gemeinde weiter.

Anmeldung in der Kita nur auf dem Postweg möglich

Auf der Website der Gemeinde Gmund (www.gemeinde.gmund.de) stehen ab Montag, 16. März, die Anmeldeformulare der Kinderbetreuungseinrichtungen zum Download bereit. Die Anmeldung erfolgt dann laut Rathaus aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf dem Postweg. Der Tag der offenen Tür werde vorerst nicht nachgeholt.

Ursprünglicher Artikel vom Donnerstag, 12. März, 9.30 Uhr:

Gmund - Die Grundschule in Gmund bleibt am Donnerstag und Freitag, 12. und 13. März, geschlossen. „Aus gegebenen Anlass“, wie die Schule am Mittwochabend auf ihrer Homepage erklärte. Angeordnet wurde die Schließung vom Gesundheitsamt des Landkreises.

Hier lesen Sie alles über die aktuelle Corona-Entwicklung im Kreis Miesbach

Wie Birger Nemitz, Pressesprecher des Landratsamtes, auf Nachfrage der Tegernseer Zeitung erklärt, ist die Lehrkraft einer vierten Klasse erkrankt und zeige typische Erkältungssymptome. Weil sich die Person zudem in einem Corona-Risikogebiet aufhielt, bestehe der Verdacht einer Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2. „Es wurde bereits eine Probe entnommen“, berichtet Nemitz. Das Laborergebnis stehe derzeit aber noch aus.

Einen ähnlichen Fall gab‘s bereits in der Grundschule Wall. Auch hier gab es bei einer Lehrkraft einen begründeten Verdachtsfall. Auch hier liegt laut Nemitz das Ergebnis der Untersuchung noch nicht vor.

Lesen Sie hier: Coronavirus: Zahlreiche Veranstaltungen im Landkreis Miesbach abgesagt

gab

Auch interessant

Kommentare