Neue und alte ???? (hinten v.l.) Arnold Leitner, Karin Schwarzer , Florian Gradl, Sebastian Herrmann und Bernd Ettenreich sowie (vorne v.l.) Anna-Maria Müller, Vera Grafwallner, Christian Schneider und Bella Menzel.
+
Die Seeggeister (hinten v.l.) Arnold Leitner, Karin Schwarzer , Florian Gradl, Sebastian Herrmann und Bernd Ettenreich sowie (vorne v.l.) Anna-Maria Müller, Vera Grafwallner, Christian Schneider und Bella Menzel.

Garden trainieren schon

Seegeister unter neuer Führung: Das Motto für den nächsten Fasching steht schon

  • Christine Merk
    VonChristine Merk
    schließen

Endlich wieder ein richtiger Fasching – bei den Gmunder Seegeistern ist die Hoffnung groß, dass die kommende narrische Saison mit allem stattfinden kann, was heuer ausfallen musste. Die Planungen an der Spitze des Vereins laufen schon – mit einem neuen, frisch gewählten Team.

Gmund - 50 Mitglieder der Seegeister Gmund-Dürnbach waren zur Jahresversammlung mit Neuwahlen ins Gasthaus Maximilian gekommen. Bernd Ettenreich, der seit 15 Jahren als Präsident den Verein führte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Er will jetzt die Jungen ranlassen und mehr Zeit für die Familie haben. Ettenreich hatte seine Karriere als Seegeist gestartet und war auch mal Prinz. Er wird seine Erfahrungen natürlich weiter im Verein einbringen: im Amt des Fändrichs als Kassenprüfer.

Zu Ettenreichs Nachfolger wählten die Mitglieder seinen bisherigen zweiten Stellvertreter Florian Gradl. Auch der ist schon lange ein Seegeist, tanzte in der Garde und hat auch schon als Prinz das Zepter geschwungen. An seiner Seite hat Gradl Sebastian Herrmann und Karin Schwarzer. Die weiteren Posten werden besetzt von Laura und Maria Kozemko (1. und 2. Kassier), Anna-Maria Müller und Vera Grafwallner (1. und 2. Schriftführer), Arnold Leitner (Kassenprüfer).

Planung für die nächste Saison läuft

Der neue Vorstand sei voller Tatendrang und plant hoffnungsvoll die kommende Saison, berichtet Schriftführerin Grafwallner. Das Motto für die nächste Saison stehe bereits fest. „Das verraten wir aber erst am 11. November.“ Da wird auch das nächste Geheimnis gelüftet: die Namen der Prinzenpaare, des „großen“ und des Kinderprinzenpaars.

Für den großen Auftritt rund um die Inthronisierung wird schon geübt. Die Trainings für die Garden sind bereits angelaufen. Bei den Kindern, vor allem den ganz Kleinen, brauchen sich die Seegeister im Übrigen keine Sorgen um Nachwuchs machen. Der Andrang ist so groß wie noch nie, sagt Grafwallner. In der Zwergerlgarde für Drei- bis Sechsjährige sind es 25 Mädchen und Buben, in der Kinder- und Jugendgarde rund 20. In der Großen Garde tanzen zurzeit zehn Seegeister. Wer Lust hat mitzumachen, ist dort gerne gesehen. Über die Homepage des Vereins können Interessierte Kontakt aufnehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare