+
Der Hengst wird von Gerichtsvollzieherin Christa Hajek zwangsversteigert. 

Gepfändet wurde es schon

Dieser Hengst wurde zur Versteigerung angeboten - weil Besitzer Schulden hat

  • schließen

Nachdem die Besitzer eines Pferdes mehrere Tierarztrechnungen nicht bezahlt haben, wurde der Hengst nun gepfändet und sollte sogar versteigert werden.

Gmund – Ungewohnter Anblick auf dem Stoibhof in Finsterwald: An der Box eines sechsjährigen Andalusierhengstes klebt ein Pfandsiegel-Aufkleber. Verschuldet durch die Besitzer des Tieres, die mehrere Rechnungen in einer Tierklinik nicht bezahlt haben. Nun wurde der Vierbeiner gepfändet.

Der Braune mit der langen schwarzen Mähne weiß gar nicht so recht, was gerade mit ihm geschieht, als er genüsslich sein Heu kaut. Die traurige Wahrheit: Er wird zwangsversteigert. Rechtlich ist ein Pferd eben nur „eine Sache“, wie Gerichtsvollzieherin Christa Hajek erklärt. Das Mindestgebot liegt bei 5000 Euro, in etwa nach dem Wert des Pferdes berechnet.

Der Hengst befand sich mehrere Male in Behandlung in der Pferdeklinik am Kirchberg in Hartpenning. Nachdem die Rechnungen jedoch nicht gezahlt wurden, schaltete Gläubiger Uwe Heidbrink das Gericht ein. Der ausstehende Betrag sei laut Hajek um einiges höher als das Mindestgebot.

Nur eine Interessentin kam jetzt zur Versteigerung auf den Stoibhof, entschied sich aber am Ende doch gegen den Vierbeiner, der vom Stallpersonal als lieb, ruhig und sehr umgänglich beschrieben wird. Laut Heidbrink ist der Braune zudem in bestem Zustand.

Wie es mit dem Tier nun weitergeht, ist noch nicht ganz klar. Die Besitzer des Hengstes sind zwar bekannt, haben sich jedoch nicht bei Hajek gemeldet. „Der Gläubiger wird das Pferd nun eventuell selbst auf einem Portal anbieten“, meinte Hajek.

tas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Sonntag öffnet in Finsterwald der Bauernhof-Zirkus die Manege
Am Scheckenhof in Finsterwald gibt‘s am Sonntag, 23. September, einiges zum Staunen: Dort öffnet ein Zirkus der besonderen Art die Manege. Mit dabei: Ponys, Hunde, …
Am Sonntag öffnet in Finsterwald der Bauernhof-Zirkus die Manege
Rathaus-Umbau: Der Sitzungssaal soll weg - und nun?
Das Wiesseer Rathaus muss dringend umgebaut werden. Das Problem: Den Sitzungssaal in seiner heutigen Form wird es dann nicht mehr geben. Wohin also mit dem Gemeinderat? …
Rathaus-Umbau: Der Sitzungssaal soll weg - und nun?
Nordic Walking rund um den Tegernsee: Neues Streckennetz eröffnet
Rund um den Tegernsee gibt es 18 frisch ausgeschilderte Strecken für Nordic-Walking-Freunde. Am Donnerstag wurde das Streckennetz feierlich eröffnet. Die …
Nordic Walking rund um den Tegernsee: Neues Streckennetz eröffnet
Neue Verhandlungen über die Gratis-Schifffahrten
Mit der Tegernsee Card können Gäste zweimal am Tag kostenlos mit dem Schiff fahren. Der Vertrag endet im Frühjahr 2019. Derzeit laufen Verhandlungen über eine …
Neue Verhandlungen über die Gratis-Schifffahrten

Kommentare