+
Fünf Ex-Gründer im Tal: (v.l.) Leopold Oesterheld, Cord Walther, Johann Ebert, Jacob Engels und Fabian Ebert wollten die IT-Elite von Morgen an den Tegernsee locken. Das ging schief.

Insolvenz angemeldet

Doch kein Silicon Valley im Tal: Tegernseer Technik-Tüftler scheitern

  • schließen

Sie wollten einfach mal die ganze Unternehmensstruktur im Tegernseer Tal verändern und am Tegernsee die IT-Szene der Zukunft ansiedeln. Jetzt meldete die fiveinnovations GmbH Insolvenz an.

Gmund - Noch vor Kurzem hatten sich die vier Burschen um den erfahrenen IT-Veteran Johannes Ebert ein eigenes Büro im Dürnbacher Sparkassengebäude eingerichtet, sogar neue Leute eingestellt. Sie konnten einen festen, wachsenden Kundenstamm vorweisen und schienen überhaupt guter Dinge.

Wir berichteten im August über die Firma und ihre großen Pläne.

Nun hat die fiveinnovations GmbH Insolvenz angemeldet. Informationen unserer Redaktion zufolge lag das gar nicht mal so sehr an mangelndem Umsatz. Vielmehr haben sich die fünf gleichberechtigten Partner offenbar untereinander zerstritten. So sehr, dass das ganze Unternehmen daran scheiterte. Dem Vernehmen nach wird der Disput auch noch ein juristisches Nachspiel haben.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plötzlich zwei Tegernseer Höfe am Tegernsee - Stadt schaltet Anwalt ein
Aus dem Feichtner Hof in Finsterwald wird der Tegernseer Hof. Das schmeckt der Stadt Tegernsee allerdings gar nicht, denn sie besitzt seit jeher ein gleichnamiges Haus …
Plötzlich zwei Tegernseer Höfe am Tegernsee - Stadt schaltet Anwalt ein
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Vier Kuhrettungen in vier Tagen allein im Landkreis Miesbach – wie kann man das erklären? Auch der Bezirksalmbauer kann da nur mutmaßen. Einige Ansätze hat er aber.
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Wiesseer Nahwärmenetz europaweit ausgeschrieben
Bad Wiessee treibt das Öko-Projekt Nahwärmenetz voran - trotz des Widerstands gegen den Standort. Um das Vorhaben juristisch wasserdicht zu machen, hat die Gemeinde eine …
Wiesseer Nahwärmenetz europaweit ausgeschrieben
Nach schlimmem Großbrand: Wiesner organisiert 1000 Halbe Freibier für Helfer
Klaus Wiesner löst sein Versprechen ein: Am 23. Juni steigt ein großer Hoagascht auf der Wildbachhütte. Mit Freibier als Dankeschön für die Helfer beim Brand seines …
Nach schlimmem Großbrand: Wiesner organisiert 1000 Halbe Freibier für Helfer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.