+
Auch wenn die Tenne des Gasthofs erneuert wird: Die Engstelle der Finsterwalder Straße bleibt erhalten. 

Bauantrag für Tenne am Gasthof Jennerwein

Die Engstelle bleibt

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Die Umwandlung der Tenne am Gasthaus Jennerwein in Büros wäre eine Chance, die Engstelle der Straße zu beseitigen. Ob es dazu kommt?

Gmund – Die Engstelle der Finsterwalder Straße auf Höhe des Gasthauses Jennerwein nervt die Autofahrer. Auch der Neubau des Geschäftshauses an der Kreuzung machte die Situation nicht wesentlich besser. Jetzt zeichnen sich erneut Bautätigkeiten an der Engstelle ab. Ein Hoffnungsschimmer?

Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses hatten es bei ihrer Sitzung mit einem Bauantrag zu tun, der den Abbruch der bestehenden Tenne des Gasthof-Gebäudes zum Inhalt hatte. Das Erdgeschoss, in dem sich Nebenräume des Wirtshauses befinden, soll lediglich saniert, aber in seiner Form erhalten bleiben. Die Tenne obenauf mit ihrer typischen Zufahrt soll abgerissen und profilgleich wieder aufgebaut werden. Die etwa 150 Quadratmeter große Fläche, die immer noch als Tenne gewidmet ist, soll in fünf Büroräume umgewandelt werden.

Auch interessant: Irrer Kuhglockenstreit in Holzkirchen beendet

Der Antrag an sich, verbunden mit dem Einbau einer großen Glasfläche an der Giebelseite sowie kleineren Fenstern, war für die Mitglieder unproblematisch. Dass das Gebäude aber im Zuge des Umbaus nicht versetzt und die Engstelle der Straße erhalten bleibt, wurde diskutiert. Laut Bauamtsleiterin Christine Wild ist der Bauherr nämlich nicht bereit, an der Position zu rütteln. Er sei der Meinung, so Wild, dass die Engstelle richtig und wichtig sei, um den Verkehr zu drosseln.

Am Ende gaben die Mitglieder zwar mit einer Gegenstimme ihr Okay für den Antrag. Sie beauftragten Bürgermeister Alfons Besel (FWG) aber zugleich, mit dem Bauherrn noch einmal wegen der Engstelle zu verhandeln.  

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schiff in Schieflage: Gutachten entscheidet über Schicksal von MS Bad Wiessee
Wegen eines Gewitters ist das historische Boot bei der Villa am See in Tegernsee-Süd in Schieflage geraten. Nun müssen Gutachter entscheiden, ob das alte Schiff noch zu …
Schiff in Schieflage: Gutachten entscheidet über Schicksal von MS Bad Wiessee
Palestrina Motettenchor darf endlich wieder proben - aber unter besonderen Umständen
Gemeinsam proben und singen - monatelang war das wegen Corona für die Sänger des Palestrina Motettenchors tabu. Jetzt haben sie ihre Probenarbeit wieder aufgenommen. …
Palestrina Motettenchor darf endlich wieder proben - aber unter besonderen Umständen
Unfall bei Kapler Alm: Stau auf B318 bei Waakirchen
Im einsetzenden Gewitter hat sich soeben ein Verkehrsunfall auf der B318 auf Höhe der Kapler Alm ereignet. Es staut sich bis nach Dürnbach zurück.
Unfall bei Kapler Alm: Stau auf B318 bei Waakirchen
SME-Baustelle: Gemeinderat Bad Wiessee verschärft Gangart gegenüber Investor
Seit über einem Jahr herrscht Stillstand auf der Baustelle des früheren Jodbad-Areals. Der neue Gemeinderat von Bad Wiessee will seine Gangart gegenüber Investor SME …
SME-Baustelle: Gemeinderat Bad Wiessee verschärft Gangart gegenüber Investor

Kommentare