+
Zweimal in Folge ausgeraubt: Die Dönerbude von Cengiz Çinar in Gmund-Dürnbach.

In der Nacht mit einem Beil

Dürnbacher Dönerbuden-Betreiber zweimal ausgeraubt

Er ist eine Gmunder Institution. Doch nun hatte der türkische Betreiber (42) des Imbisswagens an der Münchner Ecke Finsterwalder Straße richtig Ärger. Die Polizei ermittelt.

Dürnbach - Die Polizei berichtet wie folgt: Gleich zweimal wurde am Wochenende ein 42-jähriger türkischer Imbisswagenbetreiber aus Hohenbrunn Opfer von Einbrechern in seinen Imbisswagen. Der Geschädigte betreibt seit ca. acht Jahren an der Münchner Straße Ecke Finsterwalder Straße in Dürnbach seinen Imbisswagen.

In der Nacht vom 13.05.2017 auf 14.05.2017 brach ein oder mehrere unbekannte Täter zum ersten Mal in seinen Imbisswagen ein. Sie schlugen ein Loch in die Tür des umgebauten Wohnwagens und entwendeten aus der Kasse einen Teil des Münzgeldes. Der Beuteschaden betrug an diesem Tag ca. 100,00 Euro.

Diese Tat wurde vom Geschädigten, der den Einbruch am 14.05.2017 um 06:00 Uhr bemerkt hatte, nicht zur Anzeige gebracht, da er von jugendlichen Tätern ausging. In der Nacht vom 14.05.2017 auf 15.05.2017 brach der oder die unbekannten Täter erneut in den Imbiss ein. 

Diesmal brachten der oder die Täter ein Beil mit und entwendeten das übrige Münzgeld, wieder ca. 100,00 Euro und die Registrierkasse. Diese öffnete der oder die Täter am nahegelegenen Dürnbach im Ahornweg gewaltsam mit dem mitgebrachten Beil und verloren dabei einen Gartenhandschuh.

Auch das Beil wurde am Tatort zurückgelassen. Durch die Polizei Bad Wiessee wurde eine Spurensicherung durchgeführt. Die Polizei bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat in den Tatnächten Wahrnehmen gemacht, die zur Identifizierung der Täter führen. Hinweise bitte an die PI Bad Wiessee 08022-9878-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorerst ohne Förderung: E-Werk Tegernsee legt los
Eine Förderzusage gibt’s noch nicht. Trotzdem packt das E-Werk Tegernsee jetzt an. Anfang September wird eine Stromtankstelle neben dem Unternehmenssitz stehen. Ein …
Vorerst ohne Förderung: E-Werk Tegernsee legt los
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Sie suchten nur einen sicheren Landeplatz - einem Turmfalken kostete das das Leben, ein anderer kämpft ums Überleben. Eigentlich dürfte so etwas gar nicht mehr passieren:
Zwei Falken landen auf Vogel-Todesfalle
Dieser Kreuther Weg kommt wahnsinnig gut an
Eigentlich ist es ein ganz normaler Weg an einem Bach entlang, gut es ist die Weißach, aber abgesehen davon gibt‘s das doch oft im Tal, oder? Warum dieser Weg trotzdem …
Dieser Kreuther Weg kommt wahnsinnig gut an
Tag der Blasmusik mit neun Kapellen auf Gut Kaltenbrunn
Brotzeit, Bier und Blasmusik: Die drei großen Bs unter den bayerischen Traditionen vereint der Tag der Blasmusik. Am Sonntag, 3. September, füllen neun Kapellen den …
Tag der Blasmusik mit neun Kapellen auf Gut Kaltenbrunn

Kommentare