+
Wurde Mitte Mai zweimal ausgeraubt: Gmunder Dönerbude von Cem Cinar.

Einer hat wohl geplaudert

Einbrüche in Dönerbude: Es waren drei Gmunder Burschen

  • schließen

Mitte Mai wurde zweimal in Folge in den Gmunder Döner-Imbiss von Cem Cinar eingebrochen. Durch den Rottacher Warmbad-Einbruch hat die Polizei nun die mutmaßlichen Täter erwischt.

Gmund/Rottach-Egern - Die Einbrüche geschahen in den Nächten des 13. und 14. Mai. Die Dönerbude wurde zweimal hintereinander aufgebrochen und es wurde zweimal Bargeld in Höhe von rund 100 Euro entwendet. Die Polizei Bad Wiessee berichtet nun am Mittwoch:

„Auch diese Taten konnten nun im Rahmen der Ermittlungen wegen des Einbruches in das Warmbad in Rottach-Egern vom 23.07.2017 geklärt werden. Den Einbruch in den Dönerladen verübten drei Jugendliche (15, 15 und 17 Jahre) aus Gmund nach ihrem Besuch auf dem Volksfest in Gmund. Einer der Täter war auch an dem Einbruch in das Warmbad in Rottach-Egern am 23.07.2017 beteiligt.

Der Werkzeug für den Einbruch in den Imbisswagen hatten sie zuvor in einem Schupfen in Dürnbach entwendet. Alle drei erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls.“

Offenbar hat der Warmbad-Einbrecher, der ebenfalls an der Dönerbuden-Aktion beteiligt war ausgepackt und auch seine beiden Komplizen verraten. 

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Eiltempo zum neuen Schaftlacher Kindergarten
Der neue Schaftlacher Kindergarten soll Ende 2018 stehen. Um das zu schaffen, gibt der Waakirchner Gemeinderat Gas. Bei der Sitzung verabschiedete das Gremium bereits …
Im Eiltempo zum neuen Schaftlacher Kindergarten
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strafbares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Schwerer Unfall auf der Kreuzung bei Kaltenbrunn: Zwei Frauen, 67 und 73 Jahre alt, wurden schwer verletzt, die Feuerwehr Gmund musste ausrücken.
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Wohnmobile in Gmund – ein Dauerthema. Jetzt hat der Gemeinderat schon wieder einen neuen Beschluss gefasst. Zudem werden die Jahres- und Saisongebühren fürs Parken …
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 

Kommentare