+
Bergmesse an der Neureuth-Kapelle.

Gelungene Jubiläumsfeier

40 Jahre Neureuth-Kapelle: Bergmesse als Geschenk 

  • schließen

Gmund - Vor 40 Jahren wurde die Neureuth-Kapelle erbaut. Jetzt wurde mit einer Bergmesse das runde Jubiläum gefeiert.

Zahlreiche Bergwanderer, vor allem aus dem Tegernseer Tal, fanden den Weg hinauf auf die Neureuth, um das 40-jährige Bestehen der Neureuth-Kapelle zu feiern.Am 5. September 1976 war sie eingeweiht worden, erbaut nach einer Initiative des früheren Wirts Franz Kiening und nach Plänen des Rottachers Ernst Lehmhofer. 

Monsignore Walter Waldschütz zelebrierte eine Bergmesse, musikalisch umrahmt vom Irschenberger Doppelquartett und den Tegernseer Alphornbläsern. „Monsignore Waldschütz war selbst so begeistert, dass er fand, wir sollten künftig jedes Jahr eine Bergmesse an der Neureuth-Kapelle feiern“, berichtet Thomas Gigl, Wirt im Berggasthaus Neureuth. 

Spenden erwünscht

Auch der Gmunder Trachtenverein D’Neureuther feiert bereits jährlich im Wechsel an der Kapelle eine Maiandacht und eine Bergmesse. Die Trachtler waren es, die im Jahr 1909 ein Kreuz auf der Neureuth und eine Gedenktafel für Kriegs-Gefallene errichtet hatten. Später wurde das Kreuz durch die heutige Kapelle ersetzt. Weil das kleine Gotteshaus rundum saniert werden muss, sammelt Gigl Geld. Spenden sind entweder im Opferstock der Kapelle möglich oder auf das Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Gmund, IBAN DE 72 70 16 93 83 00 40 84 69 88.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Schwerer Unfall auf der Kreuzung bei Kaltenbrunn: Zwei Frauen, 67 und 73 Jahre alt, wurden schwer verletzt, die Feuerwehr Gmund musste ausrücken.
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Wohnmobile in Gmund – ein Dauerthema. Jetzt hat der Gemeinderat schon wieder einen neuen Beschluss gefasst. Zudem werden die Jahres- und Saisongebühren fürs Parken …
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Für seinen Plan, eine Brauerei in seiner Heimat Waakirchen zu bauen, hat Markus Hoppe viel Rückenwind. Aber nicht nur. Ein Nachbar will Änderungen und hat einen …
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten

Kommentare