1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Gmund

Fatales Missverständnis führt zu Motorradunfall: Onkel und Neffe kollidieren in Gmund

Erstellt:

Von: Gabi Werner

Kommentare

Corona-Fälle gibt es auch in den Rettungsdiensten und in der Kreisklinik.
Bei einem Zusammenstoß zweier Motorradfahrer in Gmund wurde ein Mann aus Österreich schwer verletzt. © ARP

Zu einem Zusammenstoß zweier Motorradfahrer kam es am Freitagnachmittag (23. September) in Gmund – dabei waren es ausgerechnet Onkel und Neffe, die miteinander kollidierten.

Gmund - Wie die Polizei berichtet, waren die beiden Männer aus Ternitz in Österreich mit ihren Motorrädern gemeinsam im Tegernseer Tal unterwegs, als sie gegen 15.50 Uhr in Gmund von Tegernsee kommend in Richtung Bahnhof abbogen. Da der Onkel (66) nicht genau wusste, wie es weitergeht, fuhr er vor der Abzweigung zur Tölzer Straße an den rechten Fahrbahnrand.

Dann kam es zu dem fatalen Missverständnis: Laut Polizei überholte der Neffe (42) zunächst links. Der Onkel fuhr ebenfalls an, da er meinte, es ginge geradeaus weiter. In diesem Moment aber bog der Jüngere mit seiner BMW nach rechts in die Tölzer Straße ab. Die beiden Männer stießen zusammen und stürzten. Während der Onkel unverletzt blieb, brach sich sein Neffe die Schulter und einige Rippen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 1500 Euro.

„Ob der Neffe seinem Onkel schon verziehen hat, konnte vor Ort nicht mehr ermittelt werden“, schreibt die Polizei.

gab

Auch interessant

Kommentare