+
Die Feuerwehr konnte unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Feueralarm in Dürnbach

Viel Rauch um nichts

Dürnbach - Von einem Wohnungsbrand am Landbaderfeld war am Dienstagabend die Rede. Doch die Feuerwehr rückte umsonst an.

Der Alarm ging gegen 19.15 Uhr ein. Am Landbaderfeld in Dürnbach brenne ein Wohnhaus, hieß es. Die Feuerwehr rückte innerhalb weniger Minuten an - und konnte Entwarnung geben. Kein Feuer, kein Qualm - viel Rauch um nichts also. Unverrichteter Dinge zogen die Löschkräfte wieder ab.

Der Anwohner, der die Rettungskräfte verständigt hatte, hatte sich offenbar getäuscht, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Er habe im betreffenden Gebäude ein "flackerndes Licht" wahrgenommen.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Für seinen Plan, eine Brauerei in seiner Heimat Waakirchen zu bauen, hat Markus Hoppe viel Rückenwind. Aber nicht nur. Ein Nachbar will Änderungen und hat einen …
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Gründung von Landschaftspflegeverband umstritten
 Was bislang unter der Regie des Landratsamts stand, soll ein Landschaftspflegeverband verantworten.  Alle Gemeinden sollen Mitglied werden. Im Gmund und Rottach wurde …
Gründung von Landschaftspflegeverband umstritten
Kuscheltiere für Kinder in Laos
Kinder am Tegernsee haben meist alles – die Kinder im entfernten Laos haben nichts. Seit 2008 leistet Viktor Wlasenko in Südostasien Hilfe zur Selbsthilfe und baut …
Kuscheltiere für Kinder in Laos
Betrunkener hatte Messer dabei
Dumm gelaufen für 31-Jährigen aus Kreuth: Der Mann wurde von der Polizei kontrolliert, hatte zu viel getrunken und auch noch ein unerlaubtes Messer dabei.
Betrunkener hatte Messer dabei

Kommentare