+
Eingezäunt ist mittlerweile das Gebäude an der Tegernseer Straße. Es steht vor dem Abriss. Die Textilreinigung von Agota Rebelein ist aber immer noch in Betrieb.

Gebäude vor dem Abriss

Wie lange hält Reinigung die Stellung?

  • schließen

Die Bagger stehen schon vor der Tür, doch leer ist das dem Abriss geweihte Gebäude an der Gmunder Ortsdurchfahrt noch nicht. Die dortige Textilreinigung hält unbeirrt die Stellung.

Gmund – Es ist schon eine skurrile Situation, die derzeit die Blicke verblüffter Passanten in Gmund auf sich zieht: Da wurde mit den Vorbereitungen für den Abriss der Gebäude an der Tegernseer Straße 8 begonnen, doch eine Mieterin hält nach wie vor die Stellung: Agota Rebelein mit ihrer Reinigung. Seit 37 Jahren ist die Geschäftsfrau hier ansässig, die 64-Jährige lebt sogar in einer Wohnung über der Reinigung.

Bekanntermaßen entsteht an der Tegernseer Straße ein neues Wohn- und Geschäftsensemble, das der Unternehmer Christian Werth hier verwirklicht. Während alle Mieter längst das Feld geräumt haben, stellt sich die Frage, warum die Reinigung Rebelein noch immer nicht ausgezogen ist. Rebelein verweist auf ihren Anwalt Thomas Fischer. Doch auch der gibt sich angesichts laufender Verhandlungen zurückhaltend. Im Kern gehe es um folgende Fragen: Ist die Kündigung, die Unternehmer Werth nach eigenen Angaben zum 26. Februar ausgesprochen hatte, überhaupt wirksam? Wer muss für neue Geschäftsräume sorgen – Rebelein oder Werth? Und wer muss die Kosten für den Umzug der Reinigung bezahlen?

Fischer hofft, dass das Problem auf gütliche Weise gelöst werde und verweist auf einen Termin in der kommenden Woche. „Ich würde gerne mit meiner Reinigung in Gmund bleiben“, sagt Rebelein – und hofft auf Tipps für freie Ladenflächen.

Auch Werth betont, dass er nach wie vor gewillt sei, einen vernünftigen und realistischen Kompromiss zu finden. „Aber das muss sich im Rahmen bewegen“, sagt der Bauherr. Werth hat inzwischen einen Mediator engagiert, der in der Sache vermittelnd tätig werden soll.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie kommen „nur“ aus München - und machen zwei Wochen Urlaub am Tegernsee
„Uns geht das Herz auf, wenn wir mit dem Auto am Tegernsee eintreffen und von Gmund aus auf den See schauen“, schwärmten Bettina Schindler und Ehemann Andreas Schaefer, …
Sie kommen „nur“ aus München - und machen zwei Wochen Urlaub am Tegernsee
Flächentausch: Geheimes kommt auf den Tisch
Es soll Schluss sein mit dem Gerede. Darum wollte Bürgermeister Sepp Hartl die Details des Tauschhandels  mit FW-Gemeinderat Andreas Hagleitner offenlegen. Das geschah …
Flächentausch: Geheimes kommt auf den Tisch
Seesauna Tegernsee feiert zehnten Geburtstag - mit 150 Partygästen
Zehn Jahre Tegernseer Seesauna: Am Mittwoch gab‘s die große Geburtstagsparty. Für die Gäste gab’s Überraschungsaufgüsse in den Saunen, dazu Sekt und Kuchen. Das kam an: …
Seesauna Tegernsee feiert zehnten Geburtstag - mit 150 Partygästen
St. Quirin: Anwohner fordern Querungshilfe über B307 - Behörden skeptisch
Mehr Querungshilfen für Fußgänger – was im Frühjahr Thema im Bürgermeister-Wahlkampf war, soll jetzt angepackt werden. Aber so einfach ist das alles nicht - trotz …
St. Quirin: Anwohner fordern Querungshilfe über B307 - Behörden skeptisch

Kommentare