+
Die Gewinner (v.l .) Wolfgang Magath (Gedächtnisscheibe), Regina März (Ehrenpreis der Marketenderinnen), Hauptmann Robert Stumbaum, Michael Beck (Schützenkönig), Anna Schreier (Gemeinde-Wanderpokal), Werner Seitz (Jagdscheibe) und Schützenmeister Franz Kujawa. 

Kompanie-, Königs- und Pokalschießen der Gebirgsschützen Gmund

Treffsichere Kompanie

  • schließen

Die Mitglieder der Gebirgsschützenkompanie Gmund sind ziemlich treffsicher. Das zeigte sich bei 171. Kompanie-, Königs- und Pokalschießen. 

Gmund 55 Schützen, darunter sieben Marketenderinnen, beteiligten sich am 171. Kompanie-, Königs- und Pokalschießen der Gebirgsschützenkompanie Gmund. Neuer Schützenkönig wurde Michael Beck mit einem 214,2-Teiler als „Königsblattl“. Er gewann damit die vom Vorjahressieger Werner Seitz gestiftete Königsscheibe. Zweiter wurde Bernhard Aust mit einem 285,6-Teiler, äußerst knapp vor Max Gröbl mit einem 285,8-Teiler.

Spitzenergebnisse wurden von den Erstplatzierten bei der Ehrenscheibe erzielt, die in diesem Jahr dem Gedächtnis von Ehren-Hauptmann Ludwig Lang gewidmet war. Wolfgang Magath (23,2-Teiler) errang den ersten Platz vor Werner Seitz (52,8-Teiler) und dem Bundesschützenmeister Harald Schrangl (75,0-Teiler). Den ersten Platz bei der Jagdscheibe, gestiftet vom Vorjahressieger Harald Schrangl, erschoss sich Werner Seitz (98,5-Teiler), vor Hans Zwickl (121,1 -Teiler) und Jens Eckert (123,9 Teiler). Wie gut die Schießleistung der Kompanie ist, zeigte sich aufgrund der knappen Abstände zwischen den Ringen. So erzielte Bernd Kasper mit einem 129,3-Teiler ein hervorragendes Ergebnis, gefolgt von Peter Zacherl mit einem 134,7-Teiler.

Treffsicher zeigten sich auch die Marketenderinnen. Anna Schreier (209,7-Teiler) holte sich den Wanderpokal der Gemeinde Gmund, Zweiter wurde Roland Rauch (218,6-Teiler), Dritter Harald Schrangl (233,1-Teiler) vor Reinhold Sonnleitner (241,3- Teiler).

Auf der Glücksscheibe traf mit einem 12,3-Teiler – dem besten Blatt’l des Schießens – Werner Seitz ins Schwarze. Auf der Punkt-Meisterscheibe sicherte sich der jüngste Teilnehmer, Carli Stecher, mit einem 54,7-Teiler bei der Schützenklasse und Mandi Meder mit einen 74,7-Teiler in der Seniorenklasse den ersten Platz. Bei den Marketenderinnen traf Regina März auf der Punktscheibe als Beste ins „Schwarze“ vor Franzi Bernöcker und Anna Schreier, Barbara März, Feli Fromm, Regina Schreier und Katharina Seemüller. Erstmals wurde bei den Marketenderinnen ein Ehrenpreis in Form einer geschnitzten Marketenderin ausgeschossen.

Bei der musikalisch umrahmten und geselligen Siegerfeier lobte Robert Stumbaum nicht nur die guten Ergebnisse, sondern auch Schützenmeister Franz Kujawa, der das Schießen bestens organisiert und eine vielfältige Preistafel zusammengestellt hatte.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vertretung Hubers: Bad Wiessee übernimmt die vollen Lohnkosten
Seit dem Ausfall von Bürgermeister Peter Höß hält sein Vize Robert Huber die Amtsgeschäfte in Bad Wiessee am Laufen. Doch wie ist das mit seinem Gehalt zu regeln? Der …
Vertretung Hubers: Bad Wiessee übernimmt die vollen Lohnkosten
Eineinhalb Jahre nach der Explosion: BRK nimmt neue Fahrzeuge in Betrieb
Eineinhalb Jahre nach der Explosion im Wiesseer Rettungszentrum konnte das BRK jetzt zwei neue Fahrzeuge in Betrieb nehmen. Einmal mehr wurde deutlich: Die Unterstützung …
Eineinhalb Jahre nach der Explosion: BRK nimmt neue Fahrzeuge in Betrieb
Tegernsee Lauf: Startschuss für Tausende Teilnehmer
Der Tegernsee Lauf ist in vollem Gange. Rund 5000 Teilnehmer haben sich am Sonntagvormittag bei grauem, nass-kaltem Wetter auf die Strecken begeben.
Tegernsee Lauf: Startschuss für Tausende Teilnehmer
Hochwertiges E-Mountainbike in Kreuth gestohlen
Da wusste der Dieb offenbar genau, was er tat: In Kreuth wurde am Freitagabend ein hochwertiges Elektro-Mountainbike der Marke Trek gestohlen. Das Fahrrad hat einen Wert …
Hochwertiges E-Mountainbike in Kreuth gestohlen

Kommentare