+
Das Anwesen in der Mühlthalstraße in Gmund ist seit Jahren Gegenstand eines Streits zwischen dem Eigentümer und der Gemeinde.

Gemeinde macht Formfehler bei Planverfahren

Dauerstreit um Asyl-Villa geht weiter

  • schließen

Gmund - Der Streit um die Asyl-Villa von Peter Horst in Gmund geht weiter. Jetzt wollte die Gemeinde ein Bebauungsplan-Verfahren für das Gebiet abschließen - machte aber einen Formfehler.

Der Bebauungsplan Mühlthalstraße II beschäftigt die Gemeinde Gmund immer wieder. In diesem Gebiet liegt das Grundstück des Anwalts Peter Horst. Der will, wie unsere Zeitung mehrfach berichtete, aus seiner Villa ein Flüchtlingsheim machen, führt mit der Gemeinde einen Dauerstreit und kämpft demnächst wieder einmal vor dem Verwaltungsgericht um den Umbau seines Hauses.

Um die Vorgänge auf dem Grundstück in den Griff zu bekommen, befasst sich die Gemeinde seit längerem mit der Änderung des Bebauungsplans. Auch eine Veränderungssperre hat sie erlassen – jede Bauaktivität ist damit verboten. Künftig soll das Gebiet ein allgemeines Wohngebiet sein, in dem allerdings verschiedene Nutzungen ausgeschlossen sind – unter anderem für ein Asylbewerberheim für über 20 Personen.

Bei der jüngsten Sitzung des Ortsplanungsausschusses wollte die Verwaltung das Verfahren eigentlich abschließen, doch daraus wurde nichts. Die öffentliche Bekanntmachung des Bebauungsplans war offenbar einige Tage zu früh von der Amtstafel im Rathaus abgehängt worden. Weil Horst dieser Formfehler auffiel, beantragte er die erneute Bekanntgabe. „Jetzt müssen wir den Plan wieder öffentlich aushängen“, informierte Bauamtsleiterin Christine Lang. Das Thema wird das Gremium also erneut beschäftigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tourismus am Tegernsee: Wie digital ist er schon?
Wo geht die Reise hin? Die Digitalisierung stand beim Tag des Tourismus  im Rottacher Seeforum im Mittelpunkt. Für viele Gastgeber ist sie noch immer eine echte …
Tourismus am Tegernsee: Wie digital ist er schon?
Bauantrag scheitert an „Verfassungslinde“
Bereits zum zweiten Mal lehnte der Rottacher Ortsplanungsausschuss einen Bauantrag für ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage ab. Unter anderem wegen …
Bauantrag scheitert an „Verfassungslinde“
Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Zum Auftakt der Radl- und Wandersaison wollen Mountainbiker aus der Region Tegernsee gemeinsam anpacken: Sie erneuern am 8. April den Sommerweg von Tegernsee in Richtung …
Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung
Der Waakirchner Gemeinderat will keine Bebauung auf der grünen Wiese am Piesenkamer Ortsrand. Da half auch das Angebot des Eigentümers nicht, einen Großteil der Fläche …
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare