Gmund Volksfestplatz Viehhalle
+
Der Abriss der ehemaligen Viehhalle ist in vollem Gange.

Abbrucharbeiten am Volksfestplatz laufen

Das Ende der Viehhalle

  • Gerti Reichl
    VonGerti Reichl
    schließen

Die alte Viehhalle am Volksfestplatz ist Geschichte. Dann kommt ein Neubau - und weitere Neuerungen rundum.

Gmund – Ein gemauerter Sockel, Wände aus Holz, ein ausladendes Dach: Die ehemalige Viehhalle am Volksfestplatz war ein Gmunder Wahrzeichen. Dieser Tage wird sie abgerissen und ist damit Geschichte. Die aus den Jahren um 1900 stammende, 540 Quadratmeter große Halle gehört der Viehzuchtgenossenschaft Tegernsee. Bis 1996 fanden darin noch Tierschauen statt. Seit Längerem hat die Gemeinde Gmund den Bau gepachtet und nutzt ihn als Lagerfläche für Utensilien des Bauhofs.

Jetzt wird die marode Halle abgerissen und neu errichtet. Wie die Bauamtsleiterin Christine Wild auf Nachfrage berichtet, wird die in Holzständerbauweise geplante neue Halle 40 Meter lang und 15,50 Meter breit und damit um fünf Meter kürzer, jedoch um 3,50 Meter breiter. Die Wandhöhe soll 5,80 Meter betragen. Laut Wild soll die Halle weiterhin als Lagerfläche genutzt werden.

So viel kostet das Parken künftig in Gmund

Nach der Fertigstellung ist die Verschönerung des Umfelds dran. 7500 Quadratmeter ringsum, also einen Großteil des Platzes, hat die Gemeinde ebenso gepachtet. Sie will den Platz neu gestalten und hat den Auftrag für die Vorplanung bereits vergeben. Die Doppelnutzung als Festplatz und Parkplatz soll erhalten bleiben. 

Alle News zu Corona hier im Ticker

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare