Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt
+
Symbolfoto

Trotz sofort OP wohl bleibende Schäden

Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Ein 23-jähriger Bauarbeiter hat sich am Montag auf einer Baustelle im Gmunder Ortsteil Schuß in die Hand gesägt. Trotz Sofort-OP könnte er bleibende Schäden davontragen.

Gmund - Auf einer Baustelle im Gmunder Ortsteil Schuß ist gestern gegen 15 Uhr ein 23-jähriger einheimischer Bauarbeiter bei einem schweren Betriebsunfall schwer verletzt worden. Laut Polizei war der Bauarbeiter an einer Kreissäge mit dem Zuschnitt von Styropordämmstoff beschäftigt, als er mit der rechten Hand in das nachlaufende Sägeblatt geriet. Dabei erlitt er schwere Schnittverletzungen an mehreren Fingern der rechten Hand. Nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus wurde er sofort operiert.

Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt

Nach derzeitigem Stand kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Bauarbeiter aufgrund des Unfalls bleibende Behinderungen davontragen wird. Aufgrund der Schwere der Verletzungen und um möglicherweise verletzte Vorschriften zu prüfen hat die Kriminalpolizeistation Miesbach die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs übernommen.

Oktoberfest abgesagt: Bavaria blickt über Gut Kaltenbrunn

Die Wiesn ist abgesagt, doch im Kleinen wird das Oktoberfest trotzdem gefeiert. Großgastronom Michael Käfer hat eine Nachbildung der Bavaria aufs Gut Kaltenbrunn geholt.

Kritik aus dem „Kreischgau“ wird lauter

Seit die neuen Lint-Züge der Bayerischen Regiobahn (BRB) im Einsatz sind, hagelt es Beschwerden. Im ganzen Oberland sind inzwischen Initiativen im Gange, so auch in Gmund.

Kampf gegen den Wasserdiebstahl - Versorgungsverein will Fälle künftig anzeigen

Immer wieder kommt es vor, dass Privatleute Hydranten anzapfen, um Wasser zu entnehmen. Der Wasserversorgungsverein Gmund-Dürnbach will das nicht länger dulden. Er kündigt an, solche Fälle künftig anzuzeigen.

Auch interessant

Kommentare