1 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
  
2 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
 
3 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
 
4 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
 
5 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
 
6 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
 
7 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder
 
8 von 15
Chaosfahrt endet auf Koppel - die Bilder

Geländewagen gerät auf Gegenfahrbahn

Gmund: Chaosfahrt endet auf Koppel

Gmund - Nach einem Frontalzusammenstoß in Gmund kommt ein Autofahrer aus Aachensee erst nach 250 Metern zum Stehen - in einer Pferdekoppel. 

In Gmund im Landkreis Miesbach ist am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr zwischen B 318 und B472 ein Unfall passiert. Ein Mann wurde verletzt, eine Frau erlitt einen Schock.

Ein Mercedes-Geländewagen ML 250 war in Richtung Tegernsee unterwegs. Nachdem er die B 472 überquert hatte, geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte versetzt frontal gegen einen Ford. 

Anschließend blieb der Geländewagen jedoch nicht stehen: Er raste über eine Böschung, fuhr 200 Meter über eine Wiese, durchbrach eine Baumreihe und schließlich den Holzzaun einer Pferdekoppel. Damit nicht genug: Er durchquerte auch noch die Koppel und kam erst am Zaun auf er anderen Seite zum Stehen.  

Wegen Zaunteilen, die sich vor der Tür verkeilt hatten, konnte der Fahrer zunächst nicht aussteigen. Die Feuerwehr entfernte sie mit der Kettensäge, erst dann konnte der Verletzte dem Rettungsdienst übergeben werden. Ein Hund im Wagen blieb unverletzt. 

Die Fahrerin des Ford erlitt angesichts des Geschehens einen Schock und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Dürnbach und Waakirchen. Der Verkehr auf der B 318 war für eineinhalb Stunden behindert. Die Verkehrsregelung übernahm die Feuerwehr. 

Bisher ist der Grund für die Chaosfahrt noch unklar. Infrage kommen nach ersten Informationen sowohl ein medizinisches Problem als auch ein versehentlicher Kickstart, sollte es sich um ein Automatik-Fahrzeug gehandelt haben.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Kleiner Hund eingeschläfert - Großer Hund quälte ihn halb tot
Ein großer Hund quälte einen kleinen, bis der zitternd und halb tot am Boden lag. Nach dem Bericht unserer Zeitung meldeten sich viele Tierfreunde. Der kleine weiße Hund …
Kleiner Hund eingeschläfert - Großer Hund quälte ihn halb tot
Blick von Oben: So krass hat sich unsere Heimat verändert
Wie sah Miesbach oder der Tegernsee vor 160 Jahren aus? Gar nicht so einfach zu beantworten. Doch, und zwar mit nur einem Klick in den Bayernatlas. So geht‘s.
Blick von Oben: So krass hat sich unsere Heimat verändert
News-Ticker: Explosion in Bad Wiessee - neuer Alarm am Mittwoch
Nach der Explosion in Bad Wiessee am Montag wurde am Mittwoch gegen 9.30 Uhr erneut Alarm ausgelöst. Man befürchtete, dass mehrere Sauerstoffflaschen explodieren …
News-Ticker: Explosion in Bad Wiessee - neuer Alarm am Mittwoch
Das sind die besten Ballon-Bilder unserer Leser
Die Montgolfiade 2017 ist Geschichte. Was bleibt, sind schöne Erinnerungen und eindrucksvolle Bilder von den Ballonen. Hier präsentieren wir Euch die Gewinner-Bilder …
Das sind die besten Ballon-Bilder unserer Leser

Kommentare