Schaftlacher (47) übersieht Graben

Mountainbiker nach Sturz schwer verletzt

Gmund - Bei einem Sturz in einen Graben hat sich ein Mountainbiker (47) am Freitag in Gmund schwer verletzt. Der Mann wurde trotz Gewitters mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen.

Wie die Polizei berichtet, war der 47-jährige Schaftlacher mit seinem Rad allein unterwegs, als er gegen 14.20 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Weg in der Nähe des Schneiderhäusls in Gmund einer schlammigen Stelle und einer Pfütze ausweichen wollte. Dabei geriet er in die angrenzende Weide und übersah, weil das Gras so hoch stand, einen etwa ein Meter tiefen Entwässerungsgraben. Der Biker stürzte hinein, prallte mit Kopf und Brust gegen die Böschung und verletzte sich dabei schwer.

Der Mann, der einen Helm trug, wurde nach der Versorgung durch den Notarzt mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau gebracht. "Dabei beeindruckte die Leistung der Rettungsflieger, die bei Gewitter und Starkregen zu Hilfe kamen", heißt es im Polizeibericht.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Prosecco statt Glühwein, Eiscreme statt Gulaschsuppe: Bei Temperaturen bis zu 17 Grad geriet das 3. Winter-Seefest am Sonntag in Rottach-Egern geradezu zum …
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Beim bunten Abend am Gymnasium Tegernsee ging es wieder rund. Hierbei ging es diversen „Hoheiten“ satirisch an den Kragen. 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Rund 800 Euro schaden haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Seeglas angerichtet.
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“

Kommentare