+
Auch im Bereich des Gmunder Bahnhofs soll eine neue Abstellanlage für Fahrräder entstehen. 

Beschluss aus nicht-öffentlicher Sitzung

Gmund rüstet auf: Neue Radlstellplätze und Ladestationen für E-Bikes

Gmund will den Radverkehr voran bringen - und hat nun die Einrichtung neuer Fahrradständer beschlossen. In Seeglas und am Bahnhof soll aufgerüstet werden. Auch in Sachen E-Bikes wird sich etwas tun.

GmundDer Gmunder Gemeinderat hat einstimmig neue Fahrradabstellanlagen am Strandbad Seeglas sowie am Bahnhof in Gmund beschlossen. Die vorhandenen Ständer am Strandbad seien nicht mehr zeitgemäß, da sich die Fahrräder hier nicht am Rahmen absperren ließen, hieß es. Zudem könne es zu Schäden an der Felge kommen, falls die Räder umfallen.

Auch interessant: Ein ganzer Sonntag ohne Blechlawine? So könnte es funktionieren

Am Bahnhof gab es bislang keine Fahrradabstellanlage. Die neuen Ständer werden unter dem Dach des früheren Bahnsteigs gebaut. Der Gemeinderat beschloss zudem, sowohl am Strandbad als auch am Bahnhof E-Bike- Ladestationen für jeweils drei Akkus anbringen zu lassen.

Die Entscheidung fiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit

„Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft ,Fahrradfreundliche Kommune‘ ist es uns ein besonderes Anliegen, den Radverkehr zu fördern“, wird Bürgermeister Alfons Besel (FWG) in einer Pressemitteilung zitiert. Was andere Fraktionen zu sagen hatten, bleibt offen. Denn: Bei Diskussion und Beschluss war der Bürger nicht willkommen. Die Beratung fand nicht öffentlich statt. Einen Grund hierfür nennt die Gemeinde in ihrer Mitteilung nicht.

Lesen Sie hier: Gmunder Radlkonzept: So sieht es aus

Daniel Krehl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Üble Szene am Tegernsee: Frau wird wüst beschimpft - weil sie ein Münchner Kennzeichen hat
Üble Szene bei einem Supermarkt in Rottach-Egern: Dort wurde eine Zweitwohnungsbesitzerin als „blöde Münchnerin“ beschimpft. Die Ausflügler-Debatte erreicht damit einen …
Üble Szene am Tegernsee: Frau wird wüst beschimpft - weil sie ein Münchner Kennzeichen hat
Ein SPD-Bürgermeister für Bad Wiessee:  Robert Kühn überrascht alle
Die Genossen jubeln: ein SPD-Bürgermeister in Bad Wiessee. Dass Robert Kühn das Amt erobert hat, ist auch für Weggefährten eine Überraschung. 
Ein SPD-Bürgermeister für Bad Wiessee:  Robert Kühn überrascht alle
Viele Corona-Fälle: Medical Park im Ausnahmezustand
Das Coronavirus hat die Medical Park Kliniken in Bad Wiessee  voll erwischt. Reha-Patienten werden nicht mehr aufgenommen. Auf der Isolierstation  liegen 33 …
Viele Corona-Fälle: Medical Park im Ausnahmezustand

Kommentare